- | Norwegen 2011 | 96 Minuten

Regie: Joachim Trier

Ein 34-jähriger Mann auf Drogenentzug kehrt für einen Tag aus der Klinik nach Oslo zurück, um sich bei einem Magazin als Journalist zu bewerben. Die Konfrontation mit der Stadt und seinen alten Freunden verstärkt jedoch sein tragisches Gefühl des Verlorenseins. Auf der Suche nach einem Grund, um weiterzuleben, fallen seine Selbstbefragungen äußerst schmerzhaft aus; kurze Momente der Hoffnung erweisen sich als Trug. Eine radikale, beklemmende Studie in Agonie und Fatalismus, die im Kern ein melancholischer Film über die Vergänglichkeit der Jugend in Zeiten einer verlängerten Adoleszenz ist. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
OSLO, 31. AUGUST
Produktionsland
Norwegen
Produktionsjahr
2011
Regie
Joachim Trier
Buch
Joachim Trier · Eskil Vogt
Kamera
Jakob Ihre
Musik
Torgny Amdam · Ola Fløttum
Schnitt
Olivier Bugge Coutté
Darsteller
Anders Danielsen Lie (Anders) · Hans Olav Brenner (Thomas) · Ingrid Olava (Rebekka) · Øystein Røger (David) · Tone B. Mostraum (Tove)
Länge
96 Minuten
Kinostart
04.04.2013
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
absolut (16:9, 1.78:1, DD2.0 norw.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren