Tanz der Schakale 2

Komödie | Türkei 2012 | 101 (24 B./sec.)/97 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Murat Seker

Vier Freunde können ihre Gefängnisstrafe verkürzen, doch das ehrliche Überleben fällt schwer, weil in ihrem Wohnviertel ein Strukturwandel eingesetzt hat und ein Supermarkt die kleinen Läden bedroht. Ihrer existenziellen Gefährdung rücken die Vier mit einer nächtlichen Aktion zu Leibe. Mit wenig subtilen Mitteln des Blödelkinos erzählt die Komödie mitunter recht scharfzüngig von den Schattenseiten der modernen Konsum- und Mediengesellschaft. (O.m.d.U.) - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ÇAKALLARLA DANS 2: HASTASIYIZ DEDE
Produktionsland
Türkei
Produktionsjahr
2012
Regie
Murat Seker
Buch
Ali Tanriverdi
Kamera
Murat Tuncel
Musik
Murat Seker
Schnitt
Levent Çelebi
Darsteller
Sevket Çoruh · Doga Rutkay · Ceyhun Yilmaz · Murat Akkoyunlu · Ilker Ayrik
Länge
101 (24 B.
sec.)
97 (25 B.
sec.) Minuten
Kinostart
06.12.2012
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Diskussion
Winterzeit ist Sequel-Zeit. Da macht auch das türkische Kino keine Ausnahme. Vor allem die Blödelbranche versucht, ihre Produkte vor und nach dem Jahreswechsel an den Zuschauer zu bringen, in diesem Fall die zweite Folge von „Tanz der Schakale“, dessen Vorgänger 2010 nur in der Türkei erschien. Immerhin hat Regisseur Murat Seker in der Vergangenheit bereits Selbstironie bewiesen: Sein Regiedebüt nannte er „2 süper film birden“ („Zwei Superfilme in einem“, 2006). So finden sich auch in „Tanz der Schakale 2“ einige lichte Momente. Am Anfang allerdings steht wuchtige Ironie: Servet, Gökhan, Necmi und Del Piero Hikmet sind vier Männer in ihren besten Jahren, die nicht so richtig erwachsen werden w

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren