Tod einer Polizistin

Krimi | Deutschland 2012 | 90 Minuten

Regie: Matti Geschonneck

Ein Polizistenmörder flieht mit einer Anwältin als Geisel aus dem Berliner Landgericht, wo sein Antrag auf Aussetzung der Sicherheitsverwahrung nach 15 Jahren Haft abgewiesen wurde. Während er Rache für erlittenes Unrecht schwört, ermittelt eine junge Polizistin und hinterfragt die Hintergründe der damaligen Gewalttat, wobei sie auf Konfrontation mit dem damaligen Hauptkommissar geht, der inzwischen pensioniert ist und als Ausbilder an der Polizeiakademie eine Art lebende Legende ist. Spannender, vorzüglich gespielter und dicht inszenierter (Fernseh-)Kriminalfilm, der auf grelle visuelle Effekte verzichtet und sich ganz auf die Auslotung der Charaktere konzentriert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2012
Regie
Matti Geschonneck
Buch
Magnus Vattrodt
Kamera
Theo Bierkens
Musik
Ludwig Eckmann · Nikolaus Glowna
Schnitt
Ursula Höf
Darsteller
Götz George (Bruno Theweleit) · Jürgen Vogel (Frank Keller) · Rosalie Thomass (Lena Frey) · Uwe Kockisch (Günther Lehmann) · Uwe Preuss (Michael Pacht)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi

Heimkino

Verleih DVD
Studio Hamburg (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren