Drama | USA 2012 | 138 Minuten

Regie: Robert Zemeckis

Ein versierter, aber alkoholkranker Pilot rettet bei einem Flugzeugabsturz auf tollkühne Weise 96 Menschen das Leben. Da jedoch sechs weitere Passagiere sterben und er unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand, muss er sich einer Anhörung stellen, bei der auch um die Frage geht, ob das Unglück hätte verhindert werden können, falls der Pilot nüchtern und ausgeschlafen gewesen wäre. Packendes Drama, das als atemberaubender Katastrophenfilm beginnt, um dann anspruchsvoll und glaubwürdig Fragen nach persönlicher Schuld, Sühne und moralischer Integrität zu stellen. In den wenigen Actionszenen virtuos und intensiv inszeniert, in der Hauptrolle vielschichtig und überragend gespielt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
FLIGHT
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2012
Regie
Robert Zemeckis
Buch
John Gatins
Kamera
Don Burgess
Musik
Alan Silvestri
Schnitt
Jeremiah O'Driscoll
Darsteller
Denzel Washington (Whip Whitaker) · Don Cheadle (Hugh Lang) · Kelly Reilly (Nicole Maggen) · John Goodman (Harling Mays) · Bruce Greenwood (Charlie Anderson)
Länge
138 Minuten
Kinostart
24.01.2013
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein Q&A mit dem Regisseur und Teilen der Crew (14 Min.).

Verleih DVD
StudioCanal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
StudioCanal (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Whip Whitaker arbeitet als Pilot für eine regionale Fluglinie im Süden der USA. Ein Vollprofi, dem man, was das Steuern eines Flugzeugs angeht, nichts mehr vormachen kann, der sich darum aber auch die eine oder andere Nachlässigkeit erlaubt. In der Eröffnungsszene liegt er morgens in Orlando mit einer schönen Stewardess im Bett, obwohl er bereits zwei Stunden später den nächsten Flug nach Atlanta steuern soll – nach einer Nacht voller Alkohol, Drogen und Sex, wie die Unordnung im Hotelzimmer andeutet. Bevor er ins Cockpit eilt, gießt er sich heimlich noch zwei Fläschchen Wodka in den Orangensaft, grüßt den verdutzten Co-Piloten und erschreckt die 102 Passagiere nach dem Start mit einem rasanten Steilflug in den blauen Himmel, um einem Unwetter zu entgehen. Für Whitaker ein Klacks. Nun ist Zeit für ein Nickerchen. Doch plötzlich verliert der Jet an Schub, eine Turbine fängt Feuer, und dann befindet sich d

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren