House at the End of the Street

Horror | USA/Kanada 2012 | Kino: 101 DVD/BD 97 (= BD: 101; BD auch 102) Minuten

Regie: Mark Tonderai

Nach ihrer Scheidung zieht eine Frau mit ihrer Teenager-Tochter in ein Landhaus mit friedlicher Nachbarschaft, in dem vor Jahren grausige Morde verübt wurden. Der einzige Überlebende der damaligen Taten ist ein junger Mann, mit dem sich die Tochter anfreundet. Doch die Schatten der Vergangenheit sind längst noch nicht überwunden. Gut gespielter Horrorfilm im Fahrwasser einschlägiger Vorbilder, dessen wirre Handlung aber nie nachhaltig verstört.

Filmdaten

Originaltitel
HOUSE AT THE END OF THE STREET
Produktionsland
USA/Kanada
Produktionsjahr
2012
Regie
Mark Tonderai
Buch
David Loucka
Kamera
Miroslaw Baszak
Musik
Theo Green
Schnitt
Steve Mirkovich · Karen Porter
Darsteller
Jennifer Lawrence (Elissa) · Elisabeth Shue (Sarah) · Max Thieriot (Ryan) · Gil Bellows (Weaver) · Nolan Gerard Funk (Tyler)
Länge
Kino: 101 DVD
BD 97 (= BD: 101; BD auch 102) Minuten
Kinostart
24.01.2013
Fsk
ab 16; f
Genre
Horror | Drama

Heimkino

Verleih DVD
Universum (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Universum (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Mutter hat es richtig gemacht: Nach ihrer Scheidung ist sie mit ihrer Tochter weit weg gezogen und will nun in einem Traum von modernem Landhaus noch einmal von vorne anfangen. Sarahs halbwüchsige Tochter Elissa hat zwar Schule und Freunde aufgeben müssen, doch ihrer Mutter zuliebe ist sie bereit, sich mit den an der Oberfläche nicht mal so unsympathischen Nachbarn zu arrangieren. Was aber ist mit jenem Haus am Ende der Straße, in dem keiner zu leben scheint, auch wenn dort nachts zwischen den Bäumen des Wäldchens ein Lichtschein in den Fenstern auszumachen ist? Hat die Maklerin nicht die ganze Wahrhe

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren