Typ-F - Der Film

- | Türkei 2012 | 115 (24 B./sec.)/110 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Ezel Akay

Episodenfilm über Insassen eines so genannten "Typ F"-Gefängnisses in der Türkei, in dem politische Gefangene lebenslang inhaftiert sind. Der von türkischen Arthouse-Regisseuren gedrehte und von einer politisch aktiven Folk-Rock-Band getragene Film setzt sich kritisch mit den Haftbedingungen auseinander. Stilistisch erscheint er trotz der vielen Beiträge eher kohärent; er verleugnet keineswegs seine Nähe zur "Agit-Prop"-Kunst, fesselt aber vor allem durch die engagierten Porträts seiner Protagonisten. (O.m.d.U.) - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
F TIPI FILM
Produktionsland
Türkei
Produktionsjahr
2012
Regie
Ezel Akay · Mehmet Ilker Altinay · Aydin Bulut · Hüseyin Karabey · Sirri Süreyya Önder
Musik
Grup Yorum
Schnitt
Gürcan Cansever
Darsteller
Arda Tekin · Behiç Asçi · Elif Pirhasan · Ezel Akay · Göksin Sanlav
Länge
115 (24 B.
sec.)
110 (25 B.
sec.) Minuten
Kinostart
27.12.2012
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Diskussion
Seitdem im Jahr 2000 die so genannten „Typ F“-Gefängnisse in Betrieb genommen wurden, in denen vor allem politische Gefangene, zumeist Angehörige militanter linker Gruppierungen, ihre lebenslangen Freiheitsstrafen absitzen, kommt die Diskussion über die Isolationshaft in der Türkei nicht zur Ruhe. Der von der Folk-Rock-Gruppe Grup Yorum, die der Untergrundorganisation „Revolutionäre Volksbefreiungspartei – Front“ (DHKP-C) nahe steht, produzierte „F Tipi Film“ ist der dritte Beitrag über die umstrittenen Gefängnisse, der in kürzester Zeit in der Türkei in die Kinos kam. Die zehn Kurzfilme à zehn Minuten pendeln zwischen humanistischer Anklage, offener Parteinahme und stilistisch ambitioniertem Arthouse-Kino. Mit Hüseyin Karabey, Reis Çelik und Ezel Akay sind auch einige populäre Autorenfilmer dabei. Der Vorspann gibt die Marschrichtung vor, indem er den Film jenen „122 Revolution

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren