Komödie | USA 2012 | Kino: 94 DVD/BD "lang": 94 (= BD: 98) Minuten

Regie: Elizabeth Banks

Drei Schüler begeben sich im Internet auf die Suche nach dem abschreckendsten Film. Daraus entwickelt sich eine vulgäre, mitunter abstoßende Komödie aus elf durch die Rahmenhandlung lose verknüpfte Episoden, in denen es vor allem darum geht, die Grenzen des guten Geschmacks auszuloten. Der Witz soll daraus entstehen, dass Privates öffentlich und auf diese Weise Scham lächerlich gemacht wird. Doch der gezielte Bruch von Bildertabus allein ist noch nicht komisch und zeugt nur von der Verklemmtheit des Konzepts. Auch die bemerkenswerte Anzahl namhafter Hollywood-Stars macht den derben Humor nicht goutierbarer.

Filmdaten

Originaltitel
MOVIE 43
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2012
Regie
Elizabeth Banks · Steven Brill · Steve Carr · Rusty Cundieff · James Duffy
Buch
Steve Baker · Will Carlough · Patrick Forsberg · Matthew Alec Portenoy · Greg Pritikin
Kamera
Frank G. DeMarco · Steve Gainer · William Rexer · Tim Suhrstedt
Musik
Billy Goodrum
Schnitt
Debra Chiate · Jon Corn · Patrick J. Don Vito · James Duffy · Craig Herring
Darsteller
Hugh Jackman · Emma Stone (Ellen Malloy) · Elizabeth Banks · Chloë Grace Moretz · Gerald Butler (Chaun)
Länge
Kino: 94 DVD/BD "lang": 94 (= BD: 98) Minuten
Kinostart
24.01.2013
Fsk
ab 16; f
Genre
Komödie

Heimkino

Auf DVD & BD ist nur die Extended Version, nicht die Kinofassung enthalten.

Verleih DVD
Constantin (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
Verleih Blu-ray
Constantin (16:9, 1.85:1, dts-HD engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Das Filmplakat gibt ganz schön an: „The biggest cast ever assembled for the most outrageous comedy ever made.“ Damit ist auch das Anliegen des Films überschrieben. Die zahlreichen Regisseure des Episodenfilms, zu denen auch Peter Farrelly und Brett Ratner zählen, überschreiten ganz bewusst die Grenzen des guten Geschmacks, in einigen Fällen sogar des sittlichen Empfindens. Dabei schockieren die Macher mit vulgärer Sprache und abstoßenden Bildern, in einem Fall sogar mit den praktischen Folgen einer sexuellen Aberration, über die nicht einmal das Privatfernsehen sich zu berichten trauen würde, und weil so viele bekannte Stars von Kate Winslet über Hugh Jackman und Halle Berry

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren