The Forbidden Girl (2010)

- | Deutschland 2010 | 97 Minuten

Regie: Till Hastreiter

Ein junger Mann, Sohn eines priesters, verliebt sich seiner restriktiven Erziehung zum Trotz in eine Schülerin. Ein Rendezvous mit der Schönen, das von dem Vater gestört wird, endet fatal: Der Vater stirbt, das Mädchen verschwindet, der Sohn wird in eine psychiatrische Anstalt aufgenommen. Jahre später wird er entlassen und tritt eine Stelle als Hauslehrer in einem Anwesen an, in dem er einer Doppelgängerin seiner einstigen Liebe begegnet und wo bald verdächtig-unheimliche Ränke ihren Lauf nehmen. Gediegenes Schauerkino mit einer eher schlichten und nur wenig originellen Handlung; aufgewertet wird diese dank einer Inszenierung, die durchaus Gespür für schwarzromantischen Grusel und eine stimmungsvolle Bildsprache (in 3D) beweist. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2010
Regie
Till Hastreiter
Buch
Till Hastreiter · Philipp Wolf · Maximilian Vogel
Kamera
Tamás Keményffy
Musik
Eckes Malz
Schnitt
Thomas Krause · Florian Drechsler
Darsteller
Jytte-Merle Böhrnsen (Laura) · Allan Peter Gadiot (Toby McClift) · Jeanette Hain (Lady Wallace) · Klaus Tange (Mortimer) · Marc Bischoff (Crazy Man)
Länge
97 Minuten
Kinostart
07.02.2013
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
Lighthouse (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Lighthouse (16:9, 1.78:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Zwar bekleidet sein Vater ein ebenso ehrwürdiges wie angesehenes Amt, doch als Priestersohn hat der inzwischen erwachsene Toby McClift unter seinem Erzeuger ein Leben lang gelitten. Permanent hält dieser ihm Hasspredigten, die ihm besonders die Liebe als Versuchung des Teufels austreiben sollen. Doch Toby hat sich vom Wahn des Vaters nicht anstecken lassen und sich insgeheim in die hübsche Kathy verliebt. Als sie sich in einem Kellergewölbe treffen, geschieht das Unglück. Die Polizei findet später den abgetrennten Kopf des Priesters neb

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren