Die Verschwörung - Verrat auf höchster Ebene

Spionagefilm | Großbritannien 2011 | 103 (24 B./sec.)/99 (25 B./sec.) Minuten

Regie: David Hare

In einer Geheimakte, die ihm sein Chef und bester Freund gibt, entdeckt ein MI5-Agent eine brisante Information, die die britische Regierung betrifft: krasse Menschenrechtsverletzungen des US-Geheimdiensts im Krieg gegen den Terror, die der britische Premierminister unter Verschluss hält. Als der Chef unter mysteriösen Umständen stirbt, wird die Luft für den altgedienten Agenten dünn. (Fernseh-)Thriller, der statt Action fesselnde Dialoge und eine konzentrierte Sicht auf ein Upper-Class-England bietet, dessen gediegene Fassaden innere Brüche und globale Verstrickungen verbergen. Getragen von einem All-Star-Ensemble und einem souveränen Hauptdarsteller. (Der Film wurde 2014 zur trilogie ausgeweitet; vgl. "Die Verschwörung - Tödliche Geschäfte" und "Die Verschwörung - Gnadenlose Jagd".) - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
PAGE EIGHT
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2011
Regie
David Hare
Buch
David Hare
Kamera
Martin Ruhe
Musik
Paul Englishby
Schnitt
Jinx Godfrey
Darsteller
Bill Nighy (Johnny Worricker) · Rachel Weisz (Nancy Pierpan) · Michael Gambon (Benedict Baron) · Judy Davis (Jill Tankard) · Rakhee Thakrar (Muna Hammami)
Länge
103 (24 B./sec.)/99 (25 B./sec.) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Spionagefilm

Heimkino

Verleih DVD
Koch (16:9, 2.35:1, DD2.0 engl., DD5.1 dt.)
Verleih Blu-ray
Koch (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.
DVD kaufen
Diskussion
Es ist nur ein Satz unten auf Seite 8. Doch er reicht aus, um das Leben des MI5-Agenten Johnny Worricker (grandios: Bill Nighy) aus den Fugen zu bringen: In der geheimen Akte, die sein Boss und bester Freund (Michael Gambon) ihm gibt, steckt eine höchst brisante Information, die auch die britische Regierung betrifft: krasse Menschenrechtsverletzungen des US-Geheimdienstes im Krieg gegen den Terror – und der britische Premierminister (Ralph Fiennes) weiß offensichtlich schon länger über diese Praktiken, hält dieses Wissen aber vor dem MI5 unter Verschluss. Die Akte, die nun in di

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren