Zum Glück bleibt es in der Familie

- | Frankreich 2011 | 103 (24 B./sec.)/90 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Christian Clavier

Um ein Kind in Thailand zu adoptieren, bezahlt eine Rechtsanwältin ihren geldknappen Bruder für eine Scheinehe mit ihrer Lebensgefährtin. In Thailand müssen die beiden dem für die Adoption zuständigen Arzt ein glückliches Ehepaar vorspielen, was gründlich misslingt und zu ebenso komplizierten wie turbulenten Verwicklungen führt. Komödie um das in Frankreich populäre Schauspiel-Duo Clavier/Reno, mit der Christian Clavier, der auch zum ersten Mal Regie führt, etwas zu dick in Sachen Klamauk aufträgt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ON NE CHOISIT PAS SA FAMILLE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2011
Regie
Christian Clavier
Buch
Christian Clavier · Michel Delgado
Kamera
Pascal Ridao
Musik
Ramon Pipin
Schnitt
Christophe Pinel
Darsteller
Christian Clavier (César Borgnoli) · Jean Reno (Docteur Luix) · Muriel Robin (Kim) · Héléna Noguerra (Alex) · Michel Vuillermoz (Jean-Paul)
Länge
103 (24 B./sec.)/90 (25 B./sec.) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Verleih DVD
Planet Media Home
DVD kaufen
Diskussion
Alles ist witzig. Von Anfang an. Sogar der Tod eines Einheimischen, der bei den Dreharbeiten einer französischen Filmcrew in Thailand ums Leben kommt, wird als klamaukiges Intermezzo inszeniert. Allerdings eines mit weitreichenden Folgen. Denn zurück in Frankreich entschließt sich Regisseurin Kim gemeinsam mit ihrer Lebensgefährtin Alex, die kleine Mai, die nach dem Tod ihres Großvaters nun gar keine Angehörigen mehr

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren