Horror | USA 2012 | 89 (24 B./sec.)/86 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Michael Tiddes

Ein junges Pärchen zieht in ein Haus und kommt nach wenigen Tagen zu dem Schluss, dass es in den Räumen nicht mit rechten Dingen zugeht. In lückenlosen Videoaufzeichnungen wird deutlich, dass das Paar von einem Poltergeist heimgesucht wird. Ein müder Versuch der Verballhornung des inflationären "Found Footage"-Horrors, wobei der Inszenierung nicht mehr einfällt, als mit infantilen Fäkalwitzchen eine nicht vorhandene Handlung auf Spielfilmlänge zu dehnen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
A HAUNTED HOUSE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2012
Regie
Michael Tiddes
Buch
Rick Alvarez · Marlon Wayans
Kamera
Steve Gainer
Schnitt
Suzanne Hines
Darsteller
Marlon Wayans (Malcolm) · Marlene Forte (Rosa) · Essence Atkins (Kisha) · David Koechner (Dan) · Dave Sheridan (Bob)
Länge
89 (24 B.
sec.)
86 (25 B.
sec.) Minuten
Kinostart
21.02.2013
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horror

Heimkino

Verleih DVD
Ascot Elite (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
Verleih Blu-ray
Ascot Elite (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
In der Regel reicht ein einzelner Film nicht aus, um darauf eine Persiflage zu errichten. Andererseits scheint der unter dem Schlagwort „Found Footage“ subsumierbare Geistergrusel à la „Paranormal Activity“ (fd 39 589) oder „Insidious“ (fd 40 561) so austauschbar, dass man daraus durchaus ein Potpourri der Unsäglichkeiten kreieren könnte. Es sind immer wieder Familien, die in ein Haus einziehen, aus irgendwelchen Gründen ihr Leben auf Datenträgern aller Art doku

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren