Die fantastische Welt von Oz

Fantasy | USA 2012 | 130 Minuten

Regie: Sam Raimi

Einen jungen oberflächlichen Illusionisten, der Anfang des 20. Jahrhunderts in einem Zirkus die Gäste mit Zaubertricks unterhält und die Frauen betört, verschlägt es durch einen Wirbelsturm in die fantastische Welt Oz. Dort findet er eine Berufung: Er soll eine Stadt vom Regime zweier Hexen befreien. Er verfügt allerdings nicht über magische Kräfte, wie die Bewohner von Oz vermuten, sondern nur über seine Illusionskünste; diese aber weiß er klug einzusetzen, während er zugleich lernt, sich gerecht, aufrichtig und loyal zu verhalten. Technisch brillanter Abenteuer-, Märchen- und Liebesfilm, der mitunter höchst raffiniert auf Victor Flemings Filmklassiker "Der Zauberer von Oz" (1939) Bezug nimmt; dabei erschafft er eine atemberaubende Bilderwelt und verdichtet die Fantasy-Story zu einer schönen Huldigung an die "Macht" des Kinos. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
OZ - THE GREAT AND POWERFUL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2012
Regie
Sam Raimi
Buch
Mitchell Kapner · David Lindsay-Abaire
Kamera
Peter Deming
Musik
Danny Elfman
Schnitt
Bob Murawski
Darsteller
James Franco (Oscar Diggs) · Mila Kunis (Theodora) · Rachel Weisz (Evanora) · Michelle Williams (Glinda) · Zach Braff (Frank)
Länge
130 Minuten
Kinostart
07.03.2013
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Fantasy

Heimkino

Die Standardausgabe (DVD) sowie die reine 3D BD (Leih-Disk) enthalten keine erwähnenswerten Extras. Die umfangreicheren BD-Editionen (2D & 2D/3D) enthalten u.a. das Feature ""Meine Reise durch Oz" von James Franco" (22 Min.) sowie ein Kurzfeature über die Filmmusik "Mr. Elfmans musikalische Erfindungen" (7 Min.).

Verleih DVD
Walt Disney (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Walt Disney (16:9, 2.35:1, dts-HDMA7.1 engl., dts-HD dt.)
DVD kaufen
Diskussion
"Der Zauberer von Oz“ von Victor Fleming ist einer jener Filme, die auch 70 Jahre nach ihrer Entstehung nichts von ihrer Faszination verloren haben. Dass nun Sam Raimi die Vorgeschichte des Zauberers aufrollt, macht Sinn: Raimi durchbricht auch hier die Grenzen des Realismus und kreiert eine Magie, die man so noch nicht gesehen hat. Der Regisseur zieht bereits im Vorspann mit einem Mix aus Wirbeln, Strudeln und sich drehenden Röhren, die durch perfektes 3D weit in die Tiefe weisen, in die Geschichte

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren