- | Finnland/Kanada 2012 | Minuten

Regie: Stobe Harju

Einem an Demenz erkrankten Komponisten ist nur die Erinnerung an seine Kindheit geblieben. Während er für die Außenwelt endgültig ins Koma gleitet, wandelt er durch imaginäre Abenteuerwelten. Technisch aufwändig gestaltete, von überbordender Fantasie getragene Visualisierung der Musik der finnischen Symphonic-Metal-Band "Nightwish", die keiner nachvollziehbaren Dramaturgie verpflichtet ist. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
IMAGINAERUM
Produktionsland
Finnland/Kanada
Produktionsjahr
2012
Regie
Stobe Harju
Buch
Stobe Harju · Mikko Rautalahti · Richard Jackson
Kamera
Benoit Beaulieu
Musik
Petri Alanko · Nightwish
Schnitt
Mathieu Bélanger
Darsteller
Marianne Farley (Gem Whitman) · Quinn Lord (Tom Whitman mit 10) · Francis Xavier McCarthy (Tom Whitman mit 70) · Ilkka Villi (Mr. White / Theodore Whitman) · Joanna Noyes (Ann mit 73)
Länge
Minuten
Kinostart
18.03.2013
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein ausführliches „Making of“ (44 Min.). Neben den Einzeldisks ist noch ein Mediabook (DVD/BD) erschienen, das zudem den Soundtrack auf CD sowie ein 24-seitiges Booklet zum Film beinhaltet.

Verleih DVD
Capelight (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Capelight (16:9, 2.35:1, dts-HDMA7.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Tuomas Holopainen ist der kreative Kopf der finnischen Symphonic-Metal-Band Nightwish, die mit ihren folkloristisch getönten Bombast-Hymnen weit über ihr Heimatland hinaus Erfolge feiert. In ihrem Album „Imaginaerum“ verarbeitete Holopainen persönliche Erinnerungen, Tagträume und Fantasien, die sich in 13 Songs zu einer Art Konzeptalbum mit musicalhaftem Charakter verbinden; ein Werk, das der vor Fantasie nur so sprühende Holopainen zum audiovisuellen Gesamtkunstwerk erweitern wollte. Es wäre allerding

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren