Dokumentarfilm | Österreich 2012 | 94 (24 B./sec.)/90 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Walter Größbauer

Bevor der Inder Bhupinder Chauhan heiratet und eine neue Arbeitsstelle im Norden des Landes antritt, will er sich einen Traum erfüllen und das Land mit der Bahn bereisen, um endlich ans Meer zu gelangen, das er noch nie gesehen hat. Sein Erkundungstrip beginnt in Dehli und endet nach Tausenden von Kilometer im Süden des Kontinents. Der Dokumentarfilm begleitet ihn auf seiner Reise, wobei das gemächliche Tempo der Züge den Rhythmus vorgibt. Dabei finden sich viele Alltagsbeobachtungen, die von der Schönheit des Landes, seiner oft chaotisch erscheinenden Vitalität sowie der Liebenswürdigkeit seiner Bewohner zeugen. Ein beeindruckendes, unkommentiertes (Rail-)Road Movie mit stimmiger Musik und einem sympathischen Protagonisten, der durch ein Land zwischen Traum und Albtraum führt.(O.m.d.U.) - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
INDIAN DREAMS
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
2012
Regie
Walter Größbauer · Claudia Pöchlauer
Buch
Walter Größbauer · Claudia Pöchlauer
Kamera
Walter Größbauer
Musik
Karl Ritter
Schnitt
Walter Größbauer
Länge
94 (24 B./sec.)/90 (25 B./sec.) Minuten
Kinostart
04.04.2013
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion
Bevor der Inder Bhupinder Chauhan heiratet und eine neue Arbeitsstelle im Norden des Landes antritt, will er sich einen alten Traum erfüllen und das eigene Land mit der Bahn bereisen, um endlich einmal ans Meer zu gelangen, das er noch nie gesehen hat. Sein Erkundungstrip beginnt in Dehli und endet nach Tausenden von Kilometer im Süden des Kontinents. Der österreichische Filmemacher und Indien-Kenner Walter Großbauer und Claudia Pöchlauer begleiten ihren Protagonisten auf seiner Reise mit der

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren