Life According to Agfa - Nachtaufnahmen

Drama | Israel 1992 | 103 Minuten

Regie: Assi Dayan

Eine bunt zusammengewürfelte Menschenschar versammelt sich in einer kleinen Bar in Tel Aviv und durchlebt eine turbulente Nacht voller Aggressionen, aber auch kleiner Hoffnungsschimmer. Im Morgengrauen bereitet ein Trupp Soldaten dem Treiben ein blutiges Ende. Ein gleichnishaft angelegter Film, der "Moment- und Nachtaufnahmen" einer zerrissenen Gesellschaft zeigt, die an ihrer eigenen Aggressivität zugrunde geht. Die kritische Studie bleibt zwar in Ansätzen stecken, ihre Wirklichkeitsbeschreibung gibt jedoch Anstöße zur Auseinandersetzung. (O.m.d.U.; TV-Titel: "Das Leben wie von Agfa bezeugt")

Filmdaten

Originaltitel
LIFE ACCORDING TO AGFA
Produktionsland
Israel
Produktionsjahr
1992
Regie
Assi Dayan
Buch
Assi Dayan
Kamera
Yoav Kush
Musik
Naftali Alter
Schnitt
Zohar Sela
Darsteller
Gila Almagor (Dalia) · Irit Frank (Leora) · Shuli Rand (Benny) · Avital Dicker (Riki) · Barak Negbi (Sammy)
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Drama
Diskussion
Leora ist Hobbyfotografin und steht hinter dem Tresen des "Barbie", einer Kneipe in Tel Aviv. Mit ihrem lichtempfindlichen Schwarzweißfilm von Agfa fotografiert sie die Angestellten und Gäste in einer denkwürdigen Nacht. Doch wenn sie abdrückt, zeigt das angehaltene Bild des ebenfalls in Schwarz-weiß gedrehten Films die Szene etwas anders. Das Geschehen ist mit dem Foto nicht identisch, eher schon entstehen die Fotos in einer Gegenbewegung zu dem, was im Film geschieht. Diese Gegenbewegung lenkt den Blick nicht nur auf eine allgemeine Differenz zwischen Foto und Film (das Foto ist immer Vergangenheit, der Film immer Präsenz) oder auf das, was die Fotografie im Film bewirken kann (mitten im imaginären Geschehen einen Moment der Konkretion, eine Art dokumentarischen Augenblick zu schaffen), sie bezeichnet vor allem innerhalb der erzählten Geschichte den Widerstand einer Figur gegen die Unaufhaltsamkeit eines Geschehens, das mit einem Insert z

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren