Science-Fiction | USA 2013 | 125 Minuten

Regie: Andrew Niccol

Die Verfilmung eines Science-Fiction-Romans von Stephenie Meyer, in der sich Außerirdische menschlicher Körper bemächtigt und die Weltherrschaft übernommen haben. Eine junge Widerstandskämpferin lässt sich im besetzten Körper aber nicht mundtot machen. Sie führt ihr Parasiten-Mädchen zu einer Gruppe "Überlebender" und lässt es dort unter allerlei Querelen auf ihren Freund treffen. Selbst die vielen visuell attraktiven Einfälle können die Handlungslöcher der verschwurbelten Teenie-Schnulze mit ihren Liebesschwüren im esoterischen Seelen-Quatsch nicht ausgleichen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE HOST
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2013
Regie
Andrew Niccol
Buch
Andrew Niccol
Kamera
Roberto Schaefer
Musik
Antonio Pinto
Schnitt
Thomas J. Nordberg
Darsteller
Saoirse Ronan (Melanie Stryder / Wanda) · Max Irons (Jared) · Diane Kruger (Sucherin) · Jake Abel (Ian) · Chandler Canterbury (Jamie Stryder)
Länge
125 Minuten
Kinostart
13.06.2013
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Science-Fiction | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs, des Produzenten Nick Weichsler und der Autorin Stephenie Meyer sowie ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen (3 Min.).

Verleih DVD
Concorde (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
Verleih Blu-ray
Concorde (16:9, 2.35:1, dts-HD engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Es ist der Traum der Menschheit, nur träumen ihn keine Menschen mehr. Kriege, Verbrechen und Umweltverschmutzung sind passé, als sich auf der Erde in ferner Zukunft kleine, fluoreszierende Aliens in die menschlichen Wirtskörper einnisten und diese komplett kontrollieren. Hocheffizient, friedlich und höflich sind fortan die neuen Erdbewohner. Die gejagten „Überlebenden“, zu denen auch die junge Melanie gehört, dürften das anders sehen. Vor allem als das Menschenmädchen geschnappt wird und einen der Invasoren eingepflanzt bekommt. Doch Melanie ist selbst im besetzten Zustand noch so willensstark, dass sie das parasitäre Alienmädchen Wanderer dazu bewegen kann, sich auf die Suche na

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren