Drama | USA 2013 | 115 Minuten

Regie: Alexander Payne

Ein von Demenz heimgesuchter alter Mann aus dem amerikanischen Nordwesten macht sich zu Fuß auf den Weg, um im weit entfernten Nebraska einen vermeintlichen Millionengewinn zu kassieren. Von Alexander Payne mit viel Verständnis für das Herzland Amerikas inszeniertes Porträt des fortschreitenden Verfalls des „American Dream“. Ständig auf der Grenzlinie zwischen Komödie und Tragik angesiedelt, profitiert der einfühlsame Schwarz-Weiß-Film von prägnanten Charakteren, vor allem von der bewegenden Darstellung der Hauptfigur durch Bruce Dern.

Filmdaten

Originaltitel
NEBRASKA
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2013
Regie
Alexander Payne
Buch
Bob Nelson
Kamera
Phedon Papamichael
Schnitt
Kevin Tent
Darsteller
Bruce Dern (Woody Grant) · Will Forte (David Grant) · June Squibb (Kate Grant) · Bob Odenkirk (Ross Grant) · Stacy Keach (Ed Pegram)
Länge
115 Minuten
Kinostart
16.01.2014
Fsk
ab 6; f
Genre
Drama
Diskussion
Der amerikanische Regisseur Alexander Payne lässt sein Publikum nie lange im Unklaren, worum es in seinen Filmen geht. Eine einzige Kameraeinstellung wie die zu Beginn von „Nebraska“ definiert bereits den ganzen Film: eine winterliche, menschenleere Landstraße und ein alter Mann, der zielstrebig auf ihr entlang stolpert. Auch schon in Paynes Film „About Schmidt“ (fd 35 843) war es Nebraska, in „Sideways“ (fd 36 906) ein von den Tourismus-Metropolen weit entfernter Landstrich Kaliforniens, in „The Descendants“ (fd 40 859) das Hawaii der dort Aufgewachsenen. Wenn er nun in seine Heimat (Payne stammt aus Omaha in Nebraska) zurückkehrt, dann tut er das mit vermehrter Sensibilität, mit einem scharfen Blick für das langsam verkommende Small-Town-America, aber auch mit einer guten Portion Nostalgie für die Menschen, die immer noch dort leben und vergeblich auf die Erfüllung ihres ganz persönlichen „amerikanischen Traums“ warten. Der alte Trunkenbold Woody, der sich längst mit der Eintönigkeit seiner Umgebung, seiner Ehe und seines verkorksten Berufslebens ab

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren