Wolverine: Weg des Kriegers

Action | USA 2013 | Kino: 126 DVD: 121 BD: 126 & 138 Minuten

Regie: James Mangold

Das ans Marvel-Comic-Universum anschließende Action-Drama spinnt die Geschichte des "X-Men"-Helden Logan/Wolverine weiter aus: Ans Sterbebett eines reichen Japaners gerufen, dem er einst im Zweiten Weltkrieg in Nagasaki das Leben rettete, gerät der verbitterte Mutant in ein Intrigennetz, als er die Enkelin des Mannes vor der Verfolgung durch dubiose Feinde rettet. Dabei büßt er zwischenzeitlich seine Selbstheilungskräfte ein und muss als "normaler" Mensch seinen Gegnern standhalten. Inkonsequenzen sowohl in der visuellen Umsetzung als auch in der Figurenkonzeption stören das Vergnügen an diesem rüden Action-Bombast. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE WOLVERINE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2013
Regie
James Mangold
Buch
Mark Bomback · Scott Frank
Kamera
Ross Emery
Musik
Marco Beltrami
Schnitt
Michael McCusker
Darsteller
Hugh Jackman (Logan / Wolverine) · Hiroyuki Sanada (Shingen) · Famke Janssen (Jean Grey) · Will Yun Lee (Harada) · Rila Fukushima (Yukio)
Länge
Kino: 126 DVD: 121 BD: 126 & 138 Minuten
Kinostart
25.07.2013
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Action

Heimkino

Die Standardausgabe (DVD) enthält keine erwähnenswerten Extras. Die Standardausgabe (BD) enthält u.a. ein alternatives Filmende (2 Min.). Die umfangreiche 3-Disc Collector's Edition (2D/3D) enthält zudem einen Audiokommentar von Regisseur James Mangold und ein ausführliches "Making of" (54 Min.). Des Weiteren enthält er, neben der Kinofassung, den Extended Cut des Films.

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Fox (16:9, 2.35:1, dts-HDMA7.1 engl., dts dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Es ist gefährlich, einen Action-Film gleich mit der Flucht vor einer Atombomben-Explosion zu beginnen. Mit was will man das noch toppen? Nichtsdestotrotz verwendet Regisseur James Mangold („Walk The Line“, fd 37 460), der für den neuen Film um „X-Men“-Figur Wolverine verantwortlich zeichnet, genau dies als Entrée seines Films: Der selbstheilende Comicheld, dem bei Bedarf Klingen aus unkaputtbarem Metall aus den Handgelenken springen, rettet im Zweiten Weltkrieg einem japanischen Soldaten vor Nagasaki das Leben. Doch mit dieser als visueller Overkill inszenierten Szene hat Mangold sein Pulver noch lange nicht verschossen. Einige Jahrzehnte später ist Logan alias Wolverine ein verwahrloster Einsiedler im kanadischen Wald, der die dramatischen Er

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren