42 - Die wahre Geschichte einer Sportlegende

Sportfilm | USA 2013 | 128 (24 B./sec.)/123 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Brian Helgeland

Nach einer wahren Begebenheit: Branch Rickey, Geschäftsführer der Brooklyn Dodgers, verpflichtet 1947 mit Jackie Robinson den ersten Schwarzen, der in der Major Baseball League spielt. Der Grund: Rickey will auch die afroamerikanische Bevölkerung für Baseball begeistern, um mehr Geld zu verdienen. Doch der Fall der Rassenschranken kommt in den USA der unmittelbaren Nachkriegszeit zu früh, womit Robinson ins Kreuzfeuer von Mitspielern, Presse und Zuschauern gerät. In seiner Thematisierung des radikalen Rassismus ausgewogen und anspruchsvoll, erzählt der Film die packende, vom amerikanischen Geist getragene Erfolgsgeschichte eines Außenseiters, der sich gegen alle Widerstände durchsetzt. Überzeugend auch die detailfreudige Ausstattung der 1940er-Jahre und die dynamische Inszenierung der Baseball-Szenen. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
42
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2013
Regie
Brian Helgeland
Buch
Brian Helgeland
Kamera
Don Burgess
Musik
Mark Isham
Schnitt
Peter McNulty · Kevin Stitt
Darsteller
Chadwick Boseman (Jackie Robinson) · Harrison Ford (Branch Rickey) · Nicole Beharie (Rachel Robinson) · Christopher Meloni (Leo Durocher) · Ryan Merriman (Dixie Walker)
Länge
128 (24 B./sec.)/123 (25 B./sec.) Minuten
Kinostart
08.08.2013
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Sportfilm | Drama

Heimkino

BD und DVD enthalten eine Audiodeskription für Sehbehinderte, allerdings nur in englischer Sprache.

Verleih DVD
Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Warner (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Der schönste Satz, zugleich die Essenz des Films, fällt in der zweiten Hälfte: „Wir tragen einfach alle dasselbe Trikot mit der 42, dann kann uns niemand auseinanderhalten“, sagt ein Mitspieler zu Jackie Robinson, dem ersten Schwarzen, der ab 1947 in der Major League Baseball spielte und die 42 auf dem Rücken trug. 1997 sperrte die Liga sogar die Nummer für sämtliche Teams – bis auf den 15. April (dem Datum, an dem Robinson sein erstes Spiel als Brooklyn Dodger absolvierte), an dem alle Spieler die 42 tragen. Alle sind gleich – das ist natürlich eine Utopie, auch heute noch angesichts der aktuellen Demonstrationen gegen Rassismus in den USA und dem nachdenklichen Hinweis Obamas, dass er als junger Mann jener unbewaffnete Schwarze hätt

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren