Sâdhu - Auf der Suche nach der Wahrheit

Dokumentarfilm | Schweiz 2012 | 91 Minuten

Regie: Gaël Métroz

Der Dokumentarist Gaël Métroz trifft im Himalaya auf einen seit acht Jahren in einer Höhle lebenden "Heiligen", freundet sich mit ihm an und begleitet ihn auf seiner Pilgerfahrt zum größten Fest des Hinduismus an den Ufern des Ganges. Doch die Suche nach der Wahrheit geht weiter, auch weil der Protagonist eine innere Zerrissenheit zwischen säkularer und spiritueller Welt verspürt. Mit faszinierenden Landschaftsbildern unterfüttertes, essayistisches Road Movie zum Thema Selbstfindung, das vom Zuschauer das Einlassen auf eine fremdartige Welt einfordert und ihn mit denselben offenen Fragen zurücklässt, die auch den Protagonisten an seiner Befähigung zum "Heiligen" zweifeln lassen. (Teils O.m.d.U.) - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SÂDHU - AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
2012
Regie
Gaël Métroz
Buch
Gaël Métroz
Kamera
Gaël Métroz
Musik
Julien Pouget · Suraj Baba
Schnitt
Thomas Bachmann
Länge
91 Minuten
Kinostart
22.08.2013
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion
Schon einmal begab sich der Schweizer Dokumentarist Gaël Métroz auf eine außergewöhnliche Spurensuche. Er reiste 2008 die Route seines Landsmannes Nicolas Bouvier nach, der sich in den 1950er-Jahren mit einem Fiat Topolino auf den Weg nach Sri Lanka machte („Land der Nomaden“). Jetzt hat er sich – ohne Crew – an die Fersen eines „Heiligen“ geheftet und ihn mehrere Monate durch Indien begleitet. Nach acht Jahren völliger Isolation in einer Höhle in der Nähe der Ganges-Quelle im Himalaya begibt sich Suraj Baba auf eine Pilgerreis

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren