Drama | Deutschland/Kanada 2013 | 100 (24 B./sec.)/96 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Thomas Arslan

Eine alleinstehende Frau aus Deutschland schließt sich im Jahr 1898 einer Gruppe von ebenfalls deutschstämmigen Siedlern an, die am Klondike River Gold suchen und eine neue Existenz gründen wollen. Doch die Reise durch das wilde Land erweist sich als zehrend und gefährlich, was nicht nur an äußeren Bedrohungen, sondern auch inneren Verwerfungen liegt. Thomas Arslan inszeniert das Western-Sujet auf der Basis historischer Zeugnisse als eine intensive existenzielle Grenzerfahrung, die nicht auf dramatische Wendungen setzt, sondern auf die konsequente Teilhabe an den körperlichen Mühen und seelischen Zerreißproben. Dabei wird die Weite der Landschaft ins Klaustrophobische uminterpretiert. (Kinotipp der katholischen Filmkritik) - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland/Kanada
Produktionsjahr
2013
Regie
Thomas Arslan
Buch
Thomas Arslan
Kamera
Patrick Orth
Musik
Dylan Carlson
Schnitt
Bettina Böhler
Darsteller
Nina Hoss (Emily Meyer) · Marko Mandic (Carl Boehmer) · Lars Rudolph (Rossmann) · Uwe Bohm (Gustav Müller) · Peter Kurth (Wilhelm Laser)
Länge
100 (24 B.
sec.)
96 (25 B.
sec.) Minuten
Kinostart
15.08.2013
Fsk
ab 12; f
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama | Western

Heimkino

Verleih DVD
good!movies
Verleih Blu-ray
good!movies
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren