Global Player - Wo wir sind isch vorne

Komödie | Deutschland 2013 | 98 (24 B./sec.)/94 (25 B./sec) Minuten

Regie: Hannes Stöhr

Der Juniorchef eines zahlungsunfähigen Maschinenbauers auf der Schwäbischen Alb sucht sein Heil in einem Joint-Venture mit einem chinesischen Partner, ohne sich zuvor mit seiner Familie abgestimmt zu haben. Eine amüsante Tragikomödie über den Niedergang eines Traditionsbetriebes in Zeiten der Globalisierung. Der Film lebt von den Kontrasten und Konflikten zwischen Generationen und Kulturen; sein komisches Potenzial resultiert aus dem Aufeinanderprallen von schwäbischer und chinesischer Lebensweise. Anhand der Figur des Familienpatriarchen macht der Film zudem eine Zeitreise durch 70 Jahre deutscher Geschichte. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2013
Regie
Hannes Stöhr
Buch
Hannes Stöhr
Kamera
Andreas Doub
Musik
Florian Appl · Paul Kalkbrenner · Fritz Kalkbrenner
Schnitt
Simone Klier
Darsteller
Christoph Bach (Michael Bogenschütz) · Walter Schultheiß (Paul Bogenschütz) · Inka Friedrich (Marlies Bogenschütz) · Ulrike Folkerts (Marianne Bogenschütz) · Stefan Hallmayer (Matthias Bogenschütz)
Länge
98 (24 B.
sec.)
94 (25 B.
sec) Minuten
Kinostart
03.10.2013
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Diskussion
Ein gelber Porsche fährt zügig durch die schwäbische Alb. Fast wirkt der schnittige Wagen wie ein fester Bestandteil der sonnig-goldenen Herbstlandschaft. Aber die Idylle im Schatten der Hohenzollernburg trügt. Die Stimmung des Porschefahrers ist düster. Sein Betrieb, das Familienunternehmen „Bogenschütz & Söhne“ in Hechingen, ist zahlungsunfähig. Der Grund: Die Textilmaschinen der traditionsreichen Firma kosten zu viel; die Bekleidungsindustrie lässt lieber in Asien produzieren. Von dort erhofft sich der Juniorchef Micha

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren