The Bay

Horror | USA 2012 | 88 (24 B./sec.)/85 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Barry Levinson

Eine US-amerikanische Kleinstadt wird von mutierten Fischparasiten massakriert, weil die Behörden Hinweise auf eine extreme Verseuchung des Meeres vorsätzlich ignorieren. Eine Journalistin ermittelt und veröffentlicht zugespielte Filmdokumente im Internet. Überzeugender "Found Footage"-Horrorfilm von Barry Levinson, der das "gefundene Material" durch eine vernünftige Rahmenhandlung in einem fesselnden Öko-Thriller verwandelt, wobei er das "Whistleblower vs. NSA"-Thema beängstigend vorwegnimmt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE BAY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2012
Regie
Barry Levinson
Buch
Michael Wallach
Kamera
Josh Nussbaum
Musik
Marcelo Zarvos
Schnitt
Aaron Yanes
Darsteller
Kristen Connolly (Stephanie) · Kether Donohue (Donna) · Christopher Denham (Sam) · Frank Deal (Bürgermeister Stockman) · Nansi Aluka (Jaqueline)
Länge
88 (24 B.
sec.)
85 (25 B.
sec.) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horror

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs.

Verleih DVD
Koch (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Koch (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
„The Bay“ ist Horror reinsten „verseuchten“ Wassers. Thema ist die Natur, die zum Schlag gegen die Menschen ausholt: Am 4. Juli 2009 befand sich die kleine Touristen-Küstenstadt Claridge, Maryland, für gut 24 Stunden in einem Belagerungszustand. Wie durch ein Wunder konnte dieses katastrophale Ereignis

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren