The Iceman

Biopic | USA 2011 | 110 (24 B./sec.)/106 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Ariel Vromen

Auf dem Leben des Auftragsmörders Richard Kuklinski basierender Thriller, der den Lebensweg des Killers von den 1950er-Jahren bis zu seiner Verhaftung in den 1980ern nachzeichnet. Dabei geht es vor allem um die Spannung zwischen der Karriere des Mannes als eiskalter Mörder für die Mafia und seinem Privatleben als treusorgender Familienvater. Ein von herausragenden Darstellern getragenes Porträt, das über seine "wahre Geschichte" hinaus zum Nachdenken über das untergründige Gewaltpotenzial im "American way of Life" anregt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE ICEMAN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2011
Regie
Ariel Vromen
Buch
Morgan Land · Ariel Vromen
Kamera
Bobby Bukowski
Musik
Haim Mazar
Schnitt
Danny Rafic
Darsteller
Michael Shannon (Richard Kuklinski) · Winona Ryder (Deborah Pellicotti) · Chris Evans (Mr. Freezy) · Ray Liotta (Roy Demeo) · David Schwimmer (Josh Rosenthal)
Länge
110 (24 B.
sec.)
106 (25 B.
sec.) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Biopic | Gangsterfilm

Heimkino

Verleih DVD
Splendid (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Splendid (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Er fühle gar nicht, wie er hinsichtlich des Tötens fühle. So antwortete der Auftragsmörder Richard Kuklinski einem Interviewer, der ihn für eine HBO-Dokumentation im Gefängnis befragte. Das Verstörende an der Figur, die einem in dem auf Kuklinskis Leben beruhenden Film von Ariel Vromen begegnet, ist nicht eine absolute Gefühlskälte dieses „Iceman“, der Dutzende von Menschen ermordete. Es ist die Janusköpfigkeit dieser Figur: Neben einem mitleidlosen Killer Kuklinski gibt es auch einen Kuklinski, der als

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren