Komödie | Großbritannien/Deutschland/Belgien/Schweden/USA 2013 | 101 (24 B./sec.) 97 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Jon S. Baird

Eigenwillige Adaption eines Romans von Irvine Welsh um einen amoralischen, Drogen und Alkohol verfallenen schottischen Polizisten, der nur seine Karriere im Sinn hat und dafür seine Kollegen reihenweise gegeneinander ausspielt. Die Inszenierung forciert die surreale Doppelbödigkeit der Vorlage, indem sie permanent Vollgas gibt und die Farce in ein extremes Drama kippen lässt, garniert mit vielen Horrorszenarien und einer wahnwitzigen Pointe, aber ohne Zwischentöne zum Atemholen. Dank der außergewöhnlichen Darsteller um James McAvoy und Eddie Marsan wahrt die Tour de force zwischen manischem Rausch und totaler Selbstaufgabe halbwegs die Balance.

Filmdaten

Originaltitel
FILTH
Produktionsland
Großbritannien/Deutschland/Belgien/Schweden/USA
Produktionsjahr
2013
Regie
Jon S. Baird
Buch
Jon S. Baird
Kamera
Matthew Jensen
Musik
Clint Mansell
Schnitt
Mark Eckersley
Darsteller
James McAvoy (Bruce Robertson) · Jamie Bell (Ray Lennox) · Eddie Marsan (Bladesey) · Jim Broadbent (Dr. Rossi) · Gary Lewis (Gus Bain)
Länge
101 (24 B./sec.) 97 (25 B./sec.) Minuten
Kinostart
17.10.2013
Fsk
ab 16; f
Genre
Komödie | Thriller
Diskussion
Warum sich die Mühe machen, Gesetze einzuhalten, ein halbwegs rechtschaffener Mensch zu sein oder gar das die Gesellschaft zu stützen? Vielleicht wäre es ja viel besser, sich des Systems zu bedienen und unter seinem Deckmäntelchen mal so richtig die Sau raus zu lassen? Bruce Robertson ist so einer, der einst seine Karriere im Polizeiapparat von Glasgow keineswegs mit der Absicht einschlug, der Menschheit einen Dienst zu erweisen. Im Gegenteil! Ziel des Mittdreißigers ist es, die Ellenbogen auszufahren und denen, die er auf dem Weg nach oben hinter sich gelassen hat, noch einmal tüchtig eins in die Fresse zu geben. Aber natürlich so, dass der Betreffende dies erst dann merkt, wenn er Robertson nicht mehr zur Rechenschaft zu ziehen kann. Das schafft langfristige Genugtuung und sichert das Erreichte. Doch irgendwie feh

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren