Am Ende der Milchstraße

Dokumentarfilm | Deutschland 2012 | 97 (24 B./sec.)/93 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Leopold Grün

Wischershausen ist ein idyllisch gelegenes 50-Seelen-Dorf in Mecklenburg, dessen Bewohner mit Galgenhumor und tätiger Nachbarschaftshilfe gegen die um sich greifende Verödung der Region ankämpfen. Der Dokumentarfilm, eine unkommentierte Langzeitbeobachtung, zeigt die Dörfler bei ihren alltäglichen Verrichtungen und lässt sie biografische Anekdoten erzählen. Eine eigenständige Erkundung eines ländlichen Fleckens, die vor allem durch ihre ambitionierte Kameraführung überzeugt und den klug ausgewählten Protagonisten stets ihre Würde belässt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2012
Regie
Leopold Grün · Dirk Uhlig
Buch
Leopold Grün · Dirk Uhlig
Kamera
Börres Weiffenbach
Musik
Olivier Fröhlich · Jan Weber
Schnitt
Dirk Uhlig · Leopold Grün
Länge
97 (24 B.
sec.)
93 (25 B.
sec.) Minuten
Kinostart
24.10.2013
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren