Ender's Game - Das große Spiel

Science-Fiction | USA 2013 | 114 (24 B./sec.)/109 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Gavin Hood

In einer zukünftigen Gesellschaft werden Kinder zu Killern ausgebildet, weil das Militär einen neuerlichen Angriff von Außerirdischen befürchtet. Ein strategisch besonders begabter Junge wird mit perfiden Methoden dazu abgerichtet, in dem künftigen Krieg eine Führungsrolle zu übernehmen. Eine beklemmende Science-Fiction-Dystopie, die die Unmenschlichkeit moderner Kriegsmethoden anprangern will und effektvoll die Manipulierbarkeit von Bildern im Dienst der Kriegstechnik thematisiert. Der fragwürdige Einsatz von Gewalt ist im Vergleich zur Romanvorlage zwar entschärft worden, doch die Kritik am Militarismus wird durch die glorifizierende Musik und den Umstand unterlaufen, dass die Kinder den gnadenlosen Drill scheinbar ohne psychische Schäden überstehen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ENDER'S GAME
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2013
Regie
Gavin Hood
Buch
Gavin Hood
Kamera
Donald McAlpine
Musik
Steve Jablonsky
Schnitt
Lee Smith · Zach Staenberg
Darsteller
Asa Butterfield (Ender Wiggin) · Ben Kingsley (Mazer Rackham) · Harrison Ford (Colonel Hyram Gruff) · Hailee Steinfeld (Petra Arkanian) · Abigail Breslin (Valentine Wiggin)
Länge
114 (24 B.
sec.)
109 (25 B.
sec.) Minuten
Kinostart
24.10.2013
Fsk
ab 12; f
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Science-Fiction

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren