Alles eine Frage der Zeit

Komödie | Großbritannien 2013 | 123 (24 B./sec.)/118 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Richard Curtis

Ein 21-Jähriger wird von seinem Vater in die Kunst der Zeitreisen eingeweiht: Ein Talent, das nur den Männern ihrer Familie zu eigen ist. Man kann damit ohne Kenntnis der betroffenen Mitmenschen gewissermaßen die Zeit zurückdrehen. Ein glänzend gespielter Film als Mischung aus romantischer Komödie und der Erzählung eines „außergewöhnlich gewöhnlichen“ Lebens, in dem einzig die titelgebenden Zeitreisen einen Strich durch die Rechnung machen: In sich völlig unlogisch und deshalb ärgerlich, behindern sie nur den Fluss der Geschichte. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
ABOUT TIME
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2013
Regie
Richard Curtis
Buch
Richard Curtis
Kamera
John Guleserian
Musik
Nick Laird-Clowes
Schnitt
Mark Day
Darsteller
Domhnall Gleeson (Tim) · Rachel McAdams (Mary) · Bill Nighy (Vater) · Lydia Wilson (Kit Kat) · Lindsay Duncan (Mutter)
Länge
123 (24 B./sec.)/118 (25 B./sec.) Minuten
Kinostart
17.10.2013
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie | Science-Fiction

Heimkino

Verleih DVD
Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Universal (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Das Leben als Mann ist schrecklich einfach. Eigentlich muss man sich nur darauf konzentrieren, ob sich der Verschluss des Büstenhalters vorne oder hinten befindet, wie man die erste Nacht nicht vermasselt und dass Vergleiche mit der eigenen Mutter tunlichst zu unterlassen sind. Trotzdem geht bisweilen etwas schief. Tim verfügt wie alle Männer seiner Familie aber über eine prima Gabe, um solche Peinlichkeiten zu vermeiden: Er reist rückwärts durch die Zeit – und spätestens beim dritten Versuch lässt sich der BH wie im Schlaf öffnen. In „Alles eine Frage der Zeit“ erzählt der Autor und Regisseur Richard Curtis die „ungewöhnlich gewöhnliche“ Geschichte eines Jungen aus einer britischen Akademikerfamilie mit einem schönen, alten Haus an der Küste Cornwalls: Upper Middle Class. Als er 21 Jahre alt wird, klärt ihn sein Vater über

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren