Der Teufelsgeiger

Biopic | Deutschland/Österreich/Italien 2013 | 123 (24 B./sec.)/118 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Bernard Rose

Ein englischer Impresario setzt im Jahr 1830 sein Vermögen ein, um den Geiger Niccolò Paganini (1782-1840) nach London zu lotsen. Als der skandalumwitterte Virtuose tatsächlich kommt, verliebt er sich in eine Minderjährige. Ein in muffiger Gediegenheit ertrinkendes Biopic, das sich mit dem Star-Geiger David Garrett als Paganini keinen Gefallen tut, da der Musiker über keinerlei schauspielerisches Talent verfügt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
PAGANINI - THE DEVIL'S VIOLINIST | THE DEVIL'S VIOLINIST
Produktionsland
Deutschland/Österreich/Italien
Produktionsjahr
2013
Regie
Bernard Rose
Buch
Bernard Rose
Kamera
Bernard Rose
Musik
David Garrett · Franck van der Heijden
Schnitt
Britta Nahler
Darsteller
David Garrett (Niccolò Paganini) · Jared Harris (Urbani) · Andrea Deck (Charlotte Watson) · Christian McKay (John Watson) · Joely Richardson (Ethel Langham)
Länge
123 (24 B./sec.)/118 (25 B./sec.) Minuten
Kinostart
31.10.2013
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Biopic
Diskussion
Er hat unnachahmliches Talent und kann, so sagen die Gerüchte, ein ganzes Konzert allein auf der G-Saite vollführen. Doch was ihn jenseits aller musikalischen Zirzensik zu etwas wirklich Besonderem macht, ist sein Charisma; seine schlanke, drahtige Statur, seine wallenden Locken und die edlen, zigeunerhaft-verwegenen Gesichtszüge, aber auch sein durchdringender Blick, der Männer vor Ehrfurcht erstarren und Frauenherzen schmelzen lässt. Die Rede ist von dem 33-jährigen David Garrett, der Nigel Kennedy den Rang als Meister der inszenierten Rebellen-Geigen-Show abgelaufen hat. Da passt es, dass es im 19. Jahrhundert einen Geigenvirtuosen gab, der wege

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren