Djeca - Kinder von Sarajevo

Drama | Bosnien-Herzegowina/Deutschland/Frankreich/Türkei 2012 | 89 (24 B./sec.)/86 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Aida Begic

Eine 23-jährige Bosnierin, die während des Kriegs ihre Eltern verlor, versucht, sich und ihren 14-jährigen Bruder in Sarajevo durchzubringen. Dass sie Rückhalt in ihrem muslimischen Glauben sucht und einen Schleier trägt, trägt nicht gerade dazu bei, ihr Akzeptanz zu verschaffen. Das Porträt einer Frau, die in einer um Normalität ringenden, von nachwirkenden Kriegstraumata gezeichneten Gesellschaft um Würde und eine Perspektive kämpft, weitet sich zum sensibel umgesetzten Spiegel der bosnischen Gesellschaft. (Kinotipp der katholischen Filmkritik) - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
DJECA
Produktionsland
Bosnien-Herzegowina/Deutschland/Frankreich/Türkei
Produktionsjahr
2012
Regie
Aida Begic
Buch
Aida Begic
Kamera
Erol Zubcevic
Schnitt
Miralem Zubcevic
Darsteller
Marija Pikic (Rahima) · Ismir Gagula (Nedim) · Bojan Navojec (Davor) · Sanela Pepeljak (Vedrana) · Vedran Djekic (Ciza)
Länge
89 (24 B.
sec.)
86 (25 B.
sec.) Minuten
Kinostart
07.11.2013
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 12.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren