Vom Fischer und seiner Frau

Familienfilm | Deutschland 2013 | 60 Minuten

Regie: Christian Theede

Ein armer, mit seiner jungen Frau glücklich und zufrieden in einem topfartigen Haus in den Dünen lebender Fischer fängt eines Tages einen sprechenden Butt und schenkt ihm das Leben. Als er davon seiner Frau erzählt, überredet sie ihn dazu, sich von dem mit magischen Kräften versehenen Fisch eine größere Hütte zu wünschen, was sofort in Erfüllung geht. Fortan wird sie immer habgieriger und nötigt den Fischer zu immer absonderlicheren Wünschen, bis sie in ihrer Maßlosigkeit gottgleich sein will. Vorzüglich gespielte, fantasievoll umgesetzte (Fernseh-)Adaption des Märchens der Gebrüder Grimm, das in Form einer moralischen Fabel davon erzählt, dass das Glück nicht einzig im Streben nach materiellen Gütern liegt. - Sehenswert ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2013
Regie
Christian Theede
Buch
Dieter Bongartz · Leonie Bongartz
Kamera
Felix Cramer
Musik
Peter W. Schmitt
Schnitt
Martin Rahner
Darsteller
Fabian Busch (Fischer Hein) · Katharina Schüttler (Ilsebill) · Peter Heinrich Brix (Fischer Klaas) · Rudolf Kowalski (Bischof Benedikt) · Patrick Heyn (Graf Lausenburg)
Länge
60 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 8.
Genre
Familienfilm | Kinderfilm | Märchenfilm

Heimkino

Verleih DVD
Telepool/KNM (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren