Scialla! Eine Geschichte aus Rom

Komödie | Italien 2011 | 101 Minuten

Regie: Francesco Bruni

Ein einst inspirierender Schriftsteller hat sich aus Frust über den Kulturverfall Italiens ins innere Exil zurückgezogen. Als ihm eine frühere Geliebte seinen ihm unbekannten 15-jährigen Sohn schickt, der von einer Karriere als Drogendealer träumt, muss er sich der Gegenwart stellen. Virtuos gespiegelte Vater-Sohn-Geschichte, die italienische Verhaltensweisen karikiert und Verkrustungen durch heitere Satire aufbricht. Eine Änderung der Verhältnisse erträumt der Film vor allem von der Lektüre der antiken Klassiker und ihrer „Pietas“, dem Respekt vor den anderen. (O.m.d.U.) - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SCIALLA! (STAI SERENO)
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
2011
Regie
Francesco Bruni
Buch
Francesco Bruni · Gianbattista Avellino
Kamera
Arnaldo Catinari
Musik
Amir Issaa · The Ceasars
Schnitt
Marco Spoletini
Darsteller
Fabrizio Bentivoglio (Prof. Bruno Beltrame) · Filippo Scicchitano (Luca) · Barbora Bobulova (Tina) · Vinicio Marchioni (Poet) · Giuseppe Guarino (Carmelo)
Länge
101 Minuten
Kinostart
24.04.2014
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie
Diskussion
In ihrem semidokumentarischen Film „Italy, Love it or leave it“ (fd 41 295) widmen sich Gustav Hofer und Luca Ragazzi der Frage, ob man angesichts des alltäglichen Chaos’ in Italien nicht besser nach Deutschland auswandern sollte. Auf ihrer sechsmonatigen Rundreise durch Italien fanden die beiden dann aber doch ausreichend Gründe, um zu bleiben. Gleichwohl kann man sich aber auch für die Verweigerung entscheiden, wie es Bruno Beltrame in dem Spielfilm „Scialla!“ von Francesco Bruni vormacht. Denn die permanenten Skandale und der Habitus des permanenten Sichbereicherns haben viele Bürger abgestumpft. Der Lehrer Beltrame hat sich aus dem öffentlichen Leben deshalb in die innere Emigration zurückgezogen. Er hat es satt, „bella figura“ zu machen. Beltrame präsentiert sich im Schlabberlook, mit abgewetzten Birkenstockschuhen an den Füßen, d

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren