Drama | Israel/Deutschland/Frankreich 2013 | 107 Minuten

Regie: Tom Shoval

Um den finanziellen Niedergang ihre Familie zu stoppen, entführen zwei Brüder am hellichten Tag in der Umgebung von Tel Aviv ein Mädchen aus reichem Hause. Schon bald tun sich unvorhergesehene Schwierigkeiten auf, die sich nicht mit Waffengewalt lösen lassen. Der Film verbindet eine eher allgemein gehaltene Krisenerzählung mit dem Porträt einer Jugend, die durch den Militärdienst und die damit verbundene Allgegenwart von Waffen ein verschrobenes Verhältnis zur Gewalt hat. Das durchaus humorvolle Drama bleibt dabei zu sehr an der Oberfläche, um die gesellschaftliche Komplexität des zerrissenen Landes einzuholen, wenngleich sich über die Allgegenwart des Militärischen doch interessante Einsichten ableiten lassen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
YOUTH
Produktionsland
Israel/Deutschland/Frankreich
Produktionsjahr
2013
Regie
Tom Shoval
Buch
Tom Shoval
Kamera
Yaron Scharf
Schnitt
Joel Alexis
Darsteller
Eitan Cunio (Shaul Cooper) · David Cunio (Yaki Cooper) · Moshe Ivgy (Moti Cooper) · Shirli Deshe (Paula Cooper) · Gita Amely (Dafna Edelman)
Länge
107 Minuten
Kinostart
23.01.2014
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama
Diskussion
Die T-Shirts, die die Brüder Yaki und Shaul in „Youth“ tragen, fungieren wie Werbeflächen für eine Gewalt verherrlichende Kultur. Sie sind mit Waffen bedruckt oder mit den Namen amerikanischer Actionstars und populärer Kampfmaschinen – Stallone, Al Pacino, Rambo. Dieser fiktionale Gewaltraum trifft in Tom Shovals Film auf die Realität des israelischen Militärdiensts, auf die Allgegenwart bewaffneter und uniformierter Männer in der Öffentlichkeit – und nicht zuletzt auf einen tief verankerten Chauvinismus, der mit all dem ursächlich zusammenhängt. Nur vor diesem Hintergrund erscheint es überhaupt mögl

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren