Unter Anklage: Der Fall Harry Wörz

Drama | Deutschland 2013 | 90 Minuten

Regie: Till Endemann

Im Jahr 1997 wird der Baden-Württemberger Harry Wörz wegen schwerer Körperverletzung an seiner Frau zu elf Jahren Haft verurteilt. Doch bei einem Folgeprozess wegen etwaiger Schadenersatzforderungen wird er freigesprochen. Sein Anwalt Grund geht nun erneut gegen das erste Urteil vor. Fiktionalisierung eines zwölf Jahre währenden Kampfs gegen ein bizarres Fehlurteil. Das (Fernseh-)Drama thematisiert die weitgehende Machtlosigkeit des Einzelnen gegenüber dem Justizapparat. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2013
Regie
Till Endemann
Buch
Holger Joos · Till Endemann
Kamera
Lars R. Liebold
Musik
Enis Rotthoff
Schnitt
Florian Drechsler
Darsteller
Rüdiger Klink (Harry Wörz) · Felix Klare (Anwalt Hubert Gorka) · Katja Bürkle (Anke) · Stefanie Stappenbeck (Nicola Gorka) · Artus M. Matthiessen (Bernhard Mader)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Gerichtsfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren