Der Tropfen - Ein Roadmovie

Drama | Deutschland 2014 | 113 Minuten

Regie: Matthias Kubusch

Ein frustrierter Pizza-Bote aus einem thüringischen Dorf kommt mit der Welt immer weniger zurecht. Alles, was er anfasst, misslingt. In einem Anfall von Widerstand beschließt er, mit dem Moped nach Berlin zu fahren und eine Bombe zu zünden. Auf dem Weg in die Hauptstadt geht er über Leichen, doch vor Ort verliebt er sich in eine Verkäuferin, die ihn in ihre WG aufnimmt. Road Movie aus der ostdeutschen Provinz, das sich an einem für deutsche Verhältnisse verwegenen Amalgam aus Märchen, semidokumentarischem Drama, Rache-Ballade und schwarzer Komödie versucht. Abgesehen von atmosphärisch mitunter ergreifenden Bestandsaufnahmen kommt der Film dabei über eine improvisierte Machart nicht hinaus. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2014
Regie
Matthias Kubusch · Robert von Wroblewsky
Buch
Matthias Kubusch · Robert von Wroblewsky
Kamera
Christoph Kanter
Schnitt
Robert von Wroblewsky
Darsteller
Franziska Troegner (Schwester Marina) · Harald Schrott (Andreas) · David Emig (Rainer Bender) · Winnie Böwe (Sabine Haberlein) · Cornelia Lippert (Inge)
Länge
113 Minuten
Kinostart
06.03.2014
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Komödie | Road Movie

Heimkino

Verleih DVD
SchauHausKollektiv (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Deutschland. Ein Wintermärchen. Irgendwo in der zugeschneiten ostdeutschen Provinz, die immer noch so trostlos verwüstet aussieht, als hätte der Kapitalismus nie gesiegt, strampelt sich ein frustrierter Pizzalieferant vergeblich ab. Was er auch anfasst, will ihm nicht gelingen. Seine demente Mutter lässt er ins Heim abholen, ohne sich von ihr zu verabschieden. Den Vater, der nie Alimente gezahlt hat und in einem Plattenbau von Hartz IV lebt, erschießt er, um an dessen dubiose Geldreserven zu kommen. Einen schw

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren