Die schöne Krista

Dokumentarfilm | Deutschland 2013 | 95 Minuten

Regie: Antje Schneider

Ein Bauer aus Oldenburg reist mit seiner Kuh Krista von einem Schönheitswettbewerb zum nächsten, was Anerkennung bringt, aber auch Bargeld, mit dem er seinen Hof am Leben erhalten kann. Als das Tier jedoch keinen Nachwuchs produzieren will, gerät der Bauern gehörig unter Druck. Eine in langen Einstellungen und ruhigen Bildern eingefangene Langzeitbeobachtung über Kühe und Menschen. Allerdings begnügt sich der Dokumentarfilm mit seiner romantisierenden Sicht aufs Landleben und geht kritischen Ansätzen nicht nach. (Teils O.m.d.U.) - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2013
Regie
Antje Schneider · Carsten Waldbauer
Buch
Antje Schneider · Carsten Waldbauer
Kamera
Carsten Waldbauer
Musik
Rainer Brüninghaus
Schnitt
Catrin Vogt
Länge
95 Minuten
Kinostart
20.03.2014
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion
Eine Kuh ist eine Kuh. Denkt sich Otto Normalverbraucher und kann sich allenfalls noch vorstellen, dass individuelle Wertschätzungen seitens der Landwirte sich an der Milchmenge der Tiere orientieren. Doch weit gefehlt! Auch unter Rindviechern gibt es veritable Beauty-Stars, die auf rustikalen Laufstegen in der ganzen Welt um Titel ringen und im Erfolgsfall ihren Besitzern nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch ordentlich Bares bringen. Der junge Bauer Jörg Seeger aus dem Oldenburger Land hat so eine vierbeinige Schönheitskönigin namens Krista im Stall; sie ist sein ganzer Stolz.

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren