Perfect World

Krimi | USA 1993 | 138 Minuten

Regie: Clint Eastwood

Ein Gangster nimmt einen siebenjährigen Jungen als Geisel und flieht mit ihm vor einem Veteranen der Texas Rangers, der ihn dingfest zu machen versucht. Die krampfhaft motivierte Freundschaft zwischen Kind und Gangster findet weder im Spiel der Darsteller noch bei der hölzernen Regie genügend Rückhalt. Auch ein langgestrecktes, melodramatisches Ende bewahrt den Film nicht vor Unglaubwürdigkeit und Langeweile. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
A PERFECT WORLD
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1993
Regie
Clint Eastwood
Buch
John Lee Hancock
Kamera
Jack N. Green
Musik
Lennie Niehaus
Schnitt
Joel Cox
Darsteller
Clint Eastwood (Red Garnett) · Kevin Costner (Butch Haynes) · Laura Dern (Sally Gerber) · T.J. Lowther (Phillip Perry) · Leo Burmester (Tom Adler)
Länge
138 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Drama
Diskussion
Clint Eastwoods Neigung, ambivalente Helden zum Mittelpunkt seiner Filme zu machen, hat ihn dazu verführt, einem Stoff näherzutreten, der seit Jahren erfolglos die Runde durch Hollywoods Studios gemacht hat. Nach "Erbarmungslos" (fd 29 800), seinem letztjährigen großen Erfolg, entpuppt sich Eastwoods neue Unternehmung als ein Film, in dem nachgerade alles falsch ist: die Story, die Regie und vor allem die Besetzung. Kevin Costner ist kein James Cagney, Humphrey Bogart oder Robert Mitchum, denen man den Gangster mit einem Herz für Kinder abnehmen konnte. Er m

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren