Aimer, boire et chanter

- | Frankreich 2014 | 108 Minuten

Regie: Alain Resnais

Die Nachricht, dass ein gemeinsamer Freund nur noch wenige Monate zu leben hat, löst bei drei Paaren aus Yorkshire mentale Krisen aus. Während sie mit einer Laien-Theateraufführung beschäftigt sind, kommt es zu Streitigkeiten, Trennungen, Versöhnungen, wobei der vermeintlich Todgeweihte das Leben seiner Freunde durcheinanderbringt, indem er die früheren Liebesbeziehungen zu den Frauen noch einmal aufnimmt. Alain Resnais’ elegant inszenierte Verfilmung eines gehobenen britischen Boulevardstücks folgt werkgetreu der Vorlage, ist aber weit mehr als abgefilmtes Theater, weil der von wunderbaren Schauspielern getragene Film augenzwinkernd seine eigene Artifizialität ausstellt. Eine komplexe, ebenso geistreiche wie humorvolle Auseinandersetzung mit den Wechselbeziehungen zwischen Theater und Kino, zugleich eine philosophisch tiefgründige Reflexion über die Gegenwart des Todes. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
AIMER, BOIRE ET CHANTER | LIFE OF RILEY
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2014
Regie
Alain Resnais
Buch
Laurent Herbiet · Alex Reval · Jean-Marie Besset · Caroline Silhol
Kamera
Dominique Bouilleret
Musik
Mark Snow
Schnitt
Hervé de Luze
Darsteller
Sabine Azéma (Kathryn) · Sandrine Kiberlain (Monica) · Caroline Sihol (Tamara) · André Dussollier (Simeon) · Hippolyte Girardot (Colin)
Länge
108 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren