Die Poetin

Drama | Brasilien 2013 | 120 Minuten

Regie: Bruno Barreto

Auf der Suche nach Inspiration folgt die US-amerikanische Dichterin Elizabeth Bishop Anfang der 1950er-Jahre einer Einladung ihrer Studienfreundin nach Brasilien, wo sie sich in deren Lebensgefährtin verliebt, die Flamengo-Park-Architektin Lota de Macedo Soares. Die folgenden 15 Jahre verbringt die Schriftstellerin in einem angespannten Dreiecksverhältnis, während das Land wie die Beziehung auf eine Katastrophe zusteuern. Elegisches, mit viel Zeitkolorit unterfüttertes Drama einer schwierigen Künstlernatur, das um ein universales Verlustgefühl kreist. Die auf die tragische Liebesgeschichte fokussierte Inszenierung verliert dabei die politischen Probleme Brasiliens sowie die emanzipatorische Entwicklung der Hauptfigur aus dem Blick. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
FLORES RARAS
Produktionsland
Brasilien
Produktionsjahr
2013
Regie
Bruno Barreto
Buch
Matthew Chapman · Julie Sayres
Kamera
Mauro Pinheiro jr.
Musik
Marcelo Zarvos
Schnitt
Leticia Giffoni
Darsteller
Miranda Otto (Elizabeth Bishop) · Glória Pires (Lota de Macedo Soares) · Tracy Middendorf (Mary) · Marcello Airoldi (Carlos Lacerda) · Lola Kirke (Margaret Bennett)
Länge
120 Minuten
Kinostart
10.04.2014
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Pro-Fun (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl. & port./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
„Beobachtungen, in Zeilen gepresst.“ Altväterlich und etwas harsch fällt Robert Lowells Kritik an Elizabeths Bishops Gedicht „One Art“ über die Kunst des Verlusts aus, das sie ihm im Central Park vorliest. Falls ich sterbe, dann sag allen, dass ich der einsamste Mensch auf Erden gewesen bin, bittet ihn Elizabeth daraufhin. Der dunkle Schmerz einer Kreativitäts- und Sinnkrise scheint ziemlich deplatziert zwischen all den friedlichen Sonnenstrahlen, die um ihre Parkbank herum auf den Boden fallen. Bruno Barretos Bio-Pic über eine der einflussreichsten Dichterinnen Amerikas beginnt mitten in New York im Jahre 1951, das der Film so lebensecht wiederauferstehen lässt wie das Brasilien jener Zeit, wo sich Elizabeth Inspiration sucht und Liebe findet. Mit 40 Jahren reist die Dichterin auf den nahe Rio de Janeiros gelegenen Landsitz ihrer Studienfreundin

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren