Drama | Großbritannien 2013 | 94 Minuten

Regie: Richard Shepard

Ein Safe-Knacker hat seine zwölfjährige Haftstrafe abgesessen und während dieser Zeit Stillschweigen über die Komplizen bewahrt, die mit an dem Coup beteiligt waren. Nach seiner Freilassung will er dafür entschädigt werden, doch das Schicksal funkt ihm dazwischen. Der Weg zurück ins normale Leben erweist sich für ihn von da als steinig. Eine anfangs recht schwungvolle exaltierte Krimikomödie, die sich dann zu einer ernüchternden Charakterstudie wandelt. Statt der Titelfigur Tiefe zu verleihen, demontiert dieser Bruch hin zum Ernsten den Charme des Sujets. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DOM HEMINGWAY
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2013
Regie
Richard Shepard
Buch
Richard Shepard
Kamera
Giles Nuttgens
Musik
Rolfe Kent
Schnitt
Dana Congdon
Darsteller
Jude Law (Dom Hemingway) · Richard E. Grant (Dickie) · Demian Bichir (Mr. Fontaine) · Emilia Clarke (Evelyn) · Kerry Condon (Melody)
Länge
94 Minuten
Kinostart
17.04.2014
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Die DVD enthält keine erwähnenswerten Extras. Die BD enthält indes, neben den üblichen Werbe-Boni, u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs.

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Fox (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl., dts dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Dom Hemingway hat einen verehrungswürdigen Penis. Zumindest behauptet er das in einem langen Einführungsmonolog, der direkt an den Zuschauer adressiert scheint. An der Ehrlichkeit des Erzählers darf allerdings gezweifelt werden: Dom ist ein Krimineller und sitzt im Gefängnis, und das seit zwölf langen Jahren. Auch im Knast hat der Safe-Knacker Stillschweigen über die Mittäter seines letzten Coups bewahrt. Nun, da er entlassen wird, will er den Lohn für sein Schweigen eintreiben. Denn während der Zeit im Gefängnis hat sich die Welt draußen drastisch verändert: seine Frau starb an Krebs; seine Tochter ist mittlerweile erwachsen gew

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren