Polizeifilm | USA 2014 | Kino: 109 DVD ab 16: 101 (= BD: 105) DVD ab 18: 105 (= BD: 109) Minuten

Regie: David Ayer

Obwohl er durch den gewaltsamen Tod seiner Frau traumatisiert ist, leitet ein Elitepolizist weiterhin seine Einheit im Kampf gegen die Drogenkartelle. Doch nachdem seine eingeschworene Truppe bei einem Einsatz zehn Mio. Dollar veruntreut, die auf mysteriöse Weise verschwinden, zerfressen Zweifel und Mord ihre Gemeinschaft. Ein zynischer Selbstjustiz-Thriller voller logischer Brüche, selbstzweckhafter Gewalt und einer unfreiwillig komischen Huldigung an seinen Hauptdarsteller Arnold Schwarzenegger.

Filmdaten

Originaltitel
SABOTAGE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2014
Regie
David Ayer
Buch
Skip Woods · David Ayer
Kamera
Bruce McCleery
Musik
David Sardy
Schnitt
Dody Dorn
Darsteller
Arnold Schwarzenegger (John "Breacher" Wharton) · Sam Worthington (Monster) · Olivia Williams (Caroline Brentwood) · Terrence Howard (Sugar) · Joe Manganiello (Grinder)
Länge
Kino: 109 DVD ab 16: 101 (= BD: 105) DVD ab 18: 105 (= BD: 109) Minuten
Kinostart
10.04.2014
Fsk
ab 18; f (DVD & BD auch ab 16)
Genre
Polizeifilm | Thriller

Heimkino

Die umfangreichen Extras enthalten u.a. ein Feature mit acht im Film nicht verwendeten Szenen (17 Min.) sowie ein alternatives Ende (11 Min.).

Verleih DVD
Splendid (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Splendid (16:9, 1.85:1, dts-HDMA7.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Der Coup hätte nicht besser laufen können. Die Truppe um den Elitepolizisten John Breacher hat bei einem Einsatz gegen die Drogenmafia ganze Arbeit geleistet, sprich: keine Überlebenden hinterlassen und von den Abermillionen an schmutzigem Geld kurzerhand zehn Millionen abgezweigt, bevor der Rest des Geldes mitsamt dem Anwesen in Schutt und Asche versinkt. Allerdings fällt die Auszahlung der Beute ins Wasser, da sich irgendwer das Geld schon unter den Nagel gerissen hat. Einzig eine mysteriöse Patrone liegt im Abwasserkanal, dort, wo die feinsäuberlich eingetüteten Scheine eigentlich liegen müssten. Und damit nicht genug: die Abteilung für innere Angelegenheiten wittert Rechtsbruch, zerschlägt die Ei

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren