The Airstrip - Aufbruch der Moderne, Teil III

Dokumentarfilm | Deutschland 2013 | 107 Minuten

Regie: Heinz Emigholz

Essayistischer Architektur- und Kunstfilm von Heinz Emigholz, in dem er rund um den Globus der klassischen Moderne in der Architektur nachspürt und mit pointierten Off-Kommentaren über die ökonomisch-materiellen und ideologischen Bedingungen der Bauwerke räsoniert. Der anregende, thematisch reiche und zudem humorvolle Film ist Schlusspunkt und eine Art „Best of“ von Emigholz’ weitgespanntem Projekt „Photographie und jenseits“, in dem kurze narrative Szenen und formale Spielereien ein Ende der asketisch-minimalistischen Erzählweise des Experimentalfilmers ankündigen. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2013
Regie
Heinz Emigholz
Buch
Heinz Emigholz
Kamera
Heinz Emigholz
Musik
Kreidler
Schnitt
Till Beckmann · Heinz Emigholz
Länge
107 Minuten
Kinostart
02.10.2014
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion
„Ich bin mir sicher, dass alles, was Menschen überhaupt zu erzählen haben, in Architektur vorzufinden ist: ihre Liebe zueinander, ihre Angst voreinander, ihr Bedürfnis nach Schutz und Ausstattung, ihre Eingebundenheit in den Zirkel der Natur. Nicht zuletzt wird eine der Architektur innewohnende brüllende Komik weltweit unterschätzt.“ Seit 1993 arbeitet Heinz Emigholz an dem Projekt „Photographie und jenseits“. Aus dem ursprünglich geplanten kommentarlosen Essayfilm wurden im Laufe der Zeit zehn lange und 74 kurze Filme, von denen sich die meisten mit Architek

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren