Das magische Haus

Animation | Belgien 2013 | 85 Minuten

Regie: Jérémie Degruson

Ein ausgesetzter Kater findet in einer Villa Unterschlupf, die sich als magisches Haus voller sprechender Spielzeuge und Tiere entpuppt. Als ihr Schöpfer, ein greiser Zauberer, ins Krankenhaus muss und dessen geldgieriger Neffe das Haus verkaufen will, schließen sich die Bewohner zusammen, um Möbelpacker, Makler und Kaufinteressenten zu vertreiben. Ein einfallsreicher, detailfreudiger und visuell überraschender Animationsfilm mit geschickt eingesetztem 3D, der mit der ebenso einfachen wie sympathisch-einleuchtenden Botschaft aufwartet, dass man nur gemeinsam etwas erreichen kann. - Sehenswert ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
THE HOUSE OF MAGIC
Produktionsland
Belgien
Produktionsjahr
2013
Regie
Jérémie Degruson · Ben Stassen
Buch
Dominic Paris · Ben Stassen · James Flynn
Musik
Ramin Djawadi
Länge
85 Minuten
Kinostart
22.05.2014
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 8.
Genre
Animation | Kinderfilm

Heimkino

Verleih DVD
StudioCanal (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
Verleih Blu-ray
StudioCanal (16:9, 1.78:1, dts-HDMA dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Vor dieser düsteren Villa sträuben sich sogar dem bissigsten Hund die Fellhaare. Ein Geisterhaus, in dem sich unheimliche Dinge tun. Doch der rostrot-getigerte Kater Thunder hat keine Wahl. Seine Herrin hat ihn ausgesetzt. Ein neues Zuhause muss her, und so verschafft er sich unerlaubt Zutritt. Was gibt es hier, nach der ersten, ängstlich auf dem Dachboden verbrachten Nacht, nicht alles zu sehen: eine Glühbirne auf zwei Beinen, eine sprechende Primaballerina aus Blech, ein aufgedrehtes Glockentrio, Bubble Tom, der Seifenblasen spuckt, ein Musikautomat und ein Wasser sprudelnder Roboter – ein Hauch von „Toy Story“ (fd 31 830) weht durch die Villa, denn diese Spielzeuge sind nicht nur lebende, sondern auch b

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren