Twice Born

Drama | Italien/Spanien/Kroatien 2012 | 129 Minuten

Regie: Sergio Castellitto

Fast 20 Jahre nach dem Bosnien-Konflikt reist eine italienische Professorin Anfang der 1990er-Jahre mit ihrem Sohn erstmals wieder in das Land, in dem sie lange gelebt hat. Dabei kommen Erinnerungen hoch, wie sie sich dort in den 1980er-Jahren in einen amerikanischen Fotografen verliebte. Auf der Suche nach den Spuren des Mannes, der im Krieg starb, deckt sie ein streng gehütetes Geheimnis auf. Als Mischung aus Romanze und Kriegsfilm nach dem Vorbild von „Doktor Schiwago“ gedacht, krankt die Romanadaption an einer schleppenden Inszenierung, Fehlbesetzungen in den zentralen Rollen und einem Übermaß an Pathos. Ärgerlich ist die Reduzierung des Kriegs auf eine bloße Kulisse, vor der sich das klischeehafte Liebesdrama abspielt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
VENUTO AL MONDO
Produktionsland
Italien/Spanien/Kroatien
Produktionsjahr
2012
Regie
Sergio Castellitto
Buch
Sergio Castellitto · Margaret Mazzantini
Kamera
Gianfilippo Corticelli
Musik
Eduardo Cruz
Schnitt
Patrizio Marone
Darsteller
Penélope Cruz (Gemma) · Emile Hirsch (Diego) · Adnan Haskovic (Gojco) · Saadet Aksoy (Aska) · Pietro Castellitto (Pietro)
Länge
129 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Kriegsfilm

Heimkino

Verleih DVD
Ascot Elite (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Ascot Elite (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren