Maleficent - Die dunkle Fee

Märchenfilm | USA 2013 | Kino: 96 (gek.) DVD: 93 (gek.) BD: 97 Minuten

Regie: Robert Stromberg

Warum ist die böse Fee, die Dornröschen zum 100-jährigen Schlaf hinter der Dornenhecke verflucht, so böse? An dieser Frage macht der Märchenfilm ein 3D-Spektakel fest, das hinter der Fee Maleficent ein Opfer entdeckt, das erst durch den Verrat eines geliebten Menschen verbitterte und hexenhafte Züge annahm. Der Film konzentriert sich ganz auf seine charismatische Hauptfigur und deren Entwicklung zur Bösen, bis sie durch die Begegnung mit der unschuldigen Prinzessin wieder ihren guten Kern entdeckt. Dagegen bleiben die Nebenfiguren blass, auch gerät die Inszenierung im aufwändigen Set- und Creature-Design sowie in den mitunter düsteren, großangelegten Schlachtengemälden eher steril. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
MALEFICENT
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2013
Regie
Robert Stromberg
Buch
Linda Woolverton · Erdman Penner · Joe Rinaldi · Winston Hibler · Bill Peet
Kamera
Dean Semler
Musik
James Newton Howard
Schnitt
Chris Lebenzon · Richard Pearson
Darsteller
Angelina Jolie (Maleficent) · Elle Fanning (Aurora) · Sharlto Copley (König Stefan) · Imelda Staunton (Knotgrass) · Lesley Manville (Flittle)
Länge
Kino: 96 (gek.) DVD: 93 (gek.) BD: 97 Minuten
Kinostart
29.05.2014
Fsk
ab 6; f (gek.) DVD: ab 6 (gek.) BD: ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Märchenfilm

Heimkino

Die Kinofassung (enthalten auch auf der DVD) ist um knapp eine Minute geschnitten, um eine FSK-Altersfreigabe "ab 6" zu erreichen. Auf BD ist die dem Original vergleichbare ungekürzte Fassung enthalten, die von der FSK "ab 12" freigegeben wurde. Die Standardausgabe (DVD) sowie die 3D-Leih-BD enthalten keine erwähnenswerten Extras. Die Extras der umfangreicheren Kauf-BD-Editionen enthalten u.a. ein Feature mit fünf im Film nicht verwendeten Szenen (7 Min.) sowie, unter diversen Featurettes zum Film, das hilfreiche Kurzfeature "Vom Märchen zum Kinofilm" (8 Min.).

Verleih DVD
Walt Disney (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Walt Disney (16:9, 2.35:1, dts-HDMA7.1 engl., dts-HD dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Wie interessant (und spaßig) es sein kann, hinter die Fassade einer als böse geltenden Märchenfigur zu blicken, hat der Oger „Shrek“ mit Erfolg bewiesen. Angelina Jolie tritt nun als mit Wangenknochen bewehrte, grünäugige Fee in seine Fußstapfen - allerdings mit durchmischtem Resultat. Im Groben geht es in „Maleficent – Die dunkle Fee“ um Dornröschen, jene schöne, unschuldige Königstochter, die von einer bösen Macht verflucht wird, sich an einer Spindel stechen und den ewigen Schlaf schlafen muss, bis ein Kuss als Ausdruck wahrer Liebe jenen Bannfluch beenden wird. So sieht jedenfalls die eine Seite der Medaille aus. Die andere lässt die Geschichte in einem anderen Licht schimmern – und die wird nun in „Maleficent“ präsentiert. Wer verbirgt sich hinter der bösen Macht, was waren ihre Beweggründe? Gäbe es mildernde Umstände zu b

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren