Monsieur Claude und seine Töchter

Komödie | Frankreich 2014 | 97 Minuten

Regie: Philippe de Chauveron

Ein konservatives Ehepaar wünscht sich für die jüngste Tochter sehnlichst einen Katholiken als Mann, nachdem bereits seine drei anderen Töchter Männer mit Migrationshintergrund bzw. unterschiedlicher Religion geheiratet haben. Diesen Mann bekommt es denn auch, allerdings stammt er aus der Elfenbeinküste und bringt zur Hochzeit seinen afrikanischen Clan mit. Der Familienfrieden droht an den Multikulti-Zumutungen zu zerbrechen. Unterhaltsame Sozialkomödie mit guten Darstellern. Freilich wird das brisante Thema dabei eher harmoniesüchtig dem Wohlfühl-Diktat geopfert. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
QU'EST-CE QU'ON A FAIT AU BON DIEU?
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2014
Regie
Philippe de Chauveron
Buch
Philippe de Chauveron · Guy Laurent
Kamera
Vincent Mathias
Musik
Marc Chouarain
Schnitt
Sandro Lavezzi
Darsteller
Christian Clavier (Claude Verneuil) · Chantal Lauby (Marie Verneuil) · Ary Abittan (David Maurice Isaac Benichou) · Medi Sadoun (Abdoul Mohamed Benassem) · Frédéric Chau (Chao Pierre Paul Ling)
Länge
97 Minuten
Kinostart
24.07.2014
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie

Heimkino

Die Editionen enthalten eine Audiodeskription für Sehbehinderte. Die Standardausgabe (DVD) enthält keine erwähnenswerten Extras. Die BD und die DVD Sonderedition enthalten indes ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen (9 Min.) sowie Interviews mit Philippe de Chauveron (8 Min.) und Christian Clavier (7 Min.).

Verleih DVD
Neue Visionen (16:9, 1.78:1, DD5.1 frz./dt.)
Verleih Blu-ray
Neue Visionen (16:9, 1.78:1, dts-HDMA frz./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Ein Katholik muss her! So der Wunsch, den Claude und Marie Verneuil an den zukünftigen Ehemann ihrer jüngsten Tochter haben. Ihre drei anderen Töchter haben den traditionsbewussten Eltern aus der französischen Provinz schwer zugesetzt, indem sie einen Muslim, einen Juden und einen Chinesen ehelichten. In ihrer von Hochzeit zu Hochzeit wachsenden Frustration über die Nachkommenschaft setzen die Verneuils nun alles auf eine letzte Karte: Nesthäkchen Laure soll eine „gutbürgerliche“ Ehe führen. Der Wunschkandidat ist ein Geschäftsmann und stammt aus dem beschaulichen Loire-Tal. Doch auch Laure hat sich heimlich schon unstandesgemäß gebunden. Ihr Freund Charles ist zwar Katholik, stammt jedoch aus der Elfenbeinküste. Als die vierte Hochzeit – und mit ihr Charles’ afrikanische Sippe – na

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren