SM Richter

Drama | Belgien 2009 | 85 Minuten

Regie: Erik Lamens

Nach 15 Ehejahren gesteht eine Frau nach einem Nervenzusammenbruch und einer schweren Depression ihrem Mann, einem angesehenen belgischen Richter, ihre lange verdrängten masochistischen Neigungen. Der anfänglich verstörte Mann lässt sich auf ihre Bedürfnisse ein: Gemeinsam und einvernehmlich entwickelt das Paar seine auf Schmerz und Unterwerfung basierenden sexuellen Praktiken, die bald aber öffentlich und zum Skandal werden. Das Drama beruht auf einem wahren Fall, der 1997 in Belgien für Aufsehen sorgte und zur moralischen und juristischen Debatte über extreme Formen des Sexuallebens führte. Der Richter wurde wegen Körperverletzung und Zuhälterei angeklagt und verurteilt, das Urteil vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte 2003 bestätigt. Der inszenatorisch sorgfältige Film bemüht sich um eine differenzierte Aufarbeitung und geht dabei visuell durchaus an Grenzen, um sein Plädoyer für Toleranz und Schutz des Einzelnen vor strafrechtlicher Verfolgung zu verstärken.

Filmdaten

Originaltitel
SM-RECHTER
Produktionsland
Belgien
Produktionsjahr
2009
Regie
Erik Lamens
Buch
Erik Lamens
Kamera
Stijn Van der Veken
Musik
Ivan Georgiev
Schnitt
Ewin Ryckaert
Darsteller
Gene Bervoets (Koen Allegaerdts) · Veerle Dobbelaere (Magda De Herdt) · Marie Vinck (Iris Allegaerts) · Sofia Ferri (junge Iris) · Axel Daeseleire (Marcel Luyten)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18
Genre
Drama

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. längere Interviews mit Veerle Dobbelaere & Gene Bervoets (29 Min.) sowie mit Regisseur Erik Lamens (19 Min.).

Verleih DVD
wtp/WVG (16:9, 1.78:1, DD5.1 fläm./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren