Drama | Italien/Schweiz/Deutschland 2014 | 111 Minuten

Regie: Alice Rohrwacher

Die zwölfjährige Tochter eines deutschen Bienenzüchters, der nach 1968 aus politischen Gründen nach Italien gezogen ist, wächst in den 1980er-Jahren behütet auf einem Bauernhof auf. Als sie die Familie für eine kommerzielle Fernsehshow anmelden will, führt das zum offenen Konflikt mit dem Vater. Souverän inszeniertes, sorgfältig beobachtetes Drama vor sommerlichem Hintergrund, das mit sensibel gezeichneten Figuren und einer ruhig gleitenden Kameraführung auftrumpft. Sorgsam entwickelte poetische Momente fließen in die realistische Erzählung ein und verleihen ihr einen verführerischen Märchencharakter. - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
LE MERAVIGLIE
Produktionsland
Italien/Schweiz/Deutschland
Produktionsjahr
2014
Regie
Alice Rohrwacher
Buch
Alice Rohrwacher
Kamera
Hélène Louvart
Musik
Piero Crucitti
Schnitt
Marco Spoletini
Darsteller
Maria Alexandra Lungu (Gelsomina) · Sam Louwyck (Wolfgang) · Alba Rohrwacher (Angelica) · Sabine Timoteo (Cocò) · Agnese Graziani (Marinella)
Länge
111 Minuten
Kinostart
02.10.2014
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 12.
Genre
Drama
Diskussion
Unwiderstehlich zieht es die zwölfjährige Gelsomina in die Scheune, die zu dem kleinen Bauernhof ihrer Familie gehört. An einer Stelle fällt ein Sonnenstrahl durch eine Öffnung in der Wand und inspiriert das Mädchen zu einem poetischen Einfall: Sie solle den Strahl trinken, weist sie ihre kleine Schwester an, die ihr gefolgt ist; die Jüngere gehorcht, ohne lange zu überlegen. Unaufdringlich setzt die italienische Regisseurin Alice Rohrwacher diesen träumerisch schwebenden Moment in Szene, bei dem die Atmosphäre die Kinder für kurze Zeit ihren Alltag vergessen lässt. Der besteht im Wesentlichen darin, ihrem Vater zur Hand zu gehen, der Honig ohne künstliche Zusätze produziert. Was mehr schlecht als recht den Verdienst der Familie ausmacht, für die der heruntergekommene Bauernhof

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren