Lügen und andere Wahrheiten

Komödie | Deutschland 2013 | 106 Minuten

Regie: Vanessa Jopp

Eine kontrollsüchtige Zahnärztin zweifelt daran, ob die Hochzeit mit einem Immobilienmakler die beste Wahl ist. Ihre Freundin, eine erfolglose Malerin, schlägt sich mit einem asketischen Yoga-Lehrer herum, während die russische Praxishelferin viel Geld für eine Operation ihres Vaters auftreiben soll. Die episodisch erzählte, amosphärisch fein abgestimmte Gesellschaftssatire nimmt anhand mehrerer Liebeskonstellationen treffsicher den Narzissmus der Mittelschicht unter die Lupe. Erfrischend lebensnahe Dialoge und das beherzte Darsteller-Ensemble gleichen dramaturgische Zufälle und allzu berechnende Rührseligkeiten aus. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2013
Regie
Vanessa Jopp
Buch
Vanessa Jopp · Stefan Schneider
Kamera
Henner Besuch
Schnitt
Brigitta Tauchner
Darsteller
Meret Becker (Coco) · Thomas Heinze (Carlos) · Florian David Fitz (Andi) · Jeanette Hain (Patti) · Alina Levshin (Vera)
Länge
106 Minuten
Kinostart
11.09.2014
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Diskussion
Er sei nicht achtsam gewesen. Deshalb habe er den fremden Mann, der ihn auf der Straße angerempelt hatte, zusammengeschlagen. Das bekennt ein ansonsten scheinbar sanfter Yoga-Lehrer gegenüber seiner Freundin, einer erfolglosen Malerin, die an seiner sexuellen Enthaltsamkeit zu zerbrechen droht. Orale Befriedigung gesteht er ihr zwar zu, weswegen all ihre Bilder die Vulva großformatig ins Visier nehmen, aber den Beischlaf verweigert der Erleuchtete, um den hohen Anforderungen seines Gurus zu genügen. Als er trotz aller hart umkämpften Askese wegen der sich häufenden Gewaltausbrüche zurück nach Indien flüchten möchte, stürzt sich die im Umgang mit anderen nicht gerade zimperliche Künstlerin aus dem Fenster und lande

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren