Yaloms Anleitung zum Glücklichsein

Dokumentarfilm | Schweiz 2014 | 78 Minuten

Regie: Sabine Gisiger

Dokumentarfilm über den 83-jährigen US-amerikanischen Psychotherapeuten und Schriftsteller Irvin D. Yalom. Parallel zu seiner Lebensgeschichte wird seine Entwicklung als Psychotherapeut von der Psychoanalyse hin zur existenziellen Psychotherapie nachgezeichnet. Unaufdringlich greift der Film existenzielle Fragen auf und lebt neben seinen meditativen Natur- und Landschaftsaufnahmen vor allem von der starken Persönlichkeit Yaloms. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
YALOMS ANLEITUNG ZUM GLÜCKLICHSEIN | YALOM'S CURE
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
2014
Regie
Sabine Gisiger
Buch
Sabine Gisiger
Kamera
Helena Vagnières
Musik
Balz Bachmann
Schnitt
Barbara Weber · Andreas Winterstein
Länge
78 Minuten
Kinostart
02.10.2014
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Verleih DVD
Alamode
Verleih Blu-ray
Alamode
DVD kaufen
Diskussion
Das blaue Meer glitzert im Sonnenlicht. Im Hintergrund ist die Silhouette einer Großstadt zu sehen. Es ist friedlich, Frachtschiffe kreuzen das Meer. Aus dem Off dringt die sonore Stimme eines älteren Herren: In der Psychotherapie, erzählt er, lasse er die Menschen manchmal eine Linie auf ein Stück Papier zeichnen, deren Enden für die Geburt und den Tod stehen und frage sie dann, wo sie selbst stehen würden: „Das kann sehr schockierend sein. Aber es hilft zu erkennen, dass unsere Zeit begrenzt ist. Und wenn wir zurückblicken auf unser bisheriges Leben, was kommen dann für Gedanken auf?“ Es geht in „Yaloms Anleitung zum Glücklichsein“ um existenzielle Fragen, um die so genannten letzten Fragen. Irvin D. Yalom ist ein weltbekannt

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren